Jugendförderverein der SpVgg SV Weiden will den Sport-Klamotten-Flohmarkt wiederholen
Treter-Börse

Wie auf dem Fußballfeld: Nicht gleich aufgeben will der Jugendförderverein der SpVgg SV Weiden unter Regie von Stefanie Sperrer, auch wenn erste Flohmarkt noch etwas schleppend anlief. Bild: hfz

Selbst wenn der erste Anlauf etwas schleppend war: Der Jugendförderverein der SpVgg SV Weiden will den Sport-Klamotten-Flohmarkt unbedingt wiederholen.

Vorsitzende Stefanie Sperrer ist zuversichtlich: "Das nächste Mal hat sich das herumgesprochen, dass man brauchbare Sportsachen von seinen Kindern hier an den Mann oder die Frau bringen kann." Mit ihrem Team richtete sie den Premieren-Flohmarkt im Spardabank-Stadion aus. Unter allen Teilnehmern wurde ein Wochenende mit dem "Audi A5 Sportback" ausgelost.

"Hintergrund dieser Aktion ist es, dass man eine günstige Plattform findet, Sportsachen an das Kind oder den Jugendlichen zu bekommen, um endlich im Kleiderschrank Platz für Neues zu haben." Der Geldbeutel werde dabei auch noch geschont, wenn man sich das eine oder andere Trikot oder den kaum benutzten Fußballschuh mitnimmt, so Stefanie Sperrer. Die Crew des Jugendfördervereins wird auf jeden Fall einen zweiten Anlauf wagen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.