Jugendliche flüchten ohne Moped
Diebe ausgebremst

Der Heimweg auf zwei Rädern ist bequemer als auf zwei Beinen. Das dachten sich offenbar zwei Jugendliche, die den restlichen Heimweg vom Faschingszug in Neustadt mit einem Kleinkraftrad zurücklegen wollten. Am Montag gegen 0.15 Uhr versuchten sie, sich im Hof eines Mehrfamilienhauses im Hammerweg ein Zweirad unter den Nagel zu reißen. Laut Polizei überwanden der 16- und der 17-Jährige die Lenkradsperre. Dann rissen sie mehrere Kabel am Zündschloss heraus, "um das Fahrzeug offensichtlich kurzzuschließen".

Doch der Vorfall blieb nicht unbemerkt. Ein aufmerksamer Zeuge alarmierte die Polizei. Die beiden Jugendlichen ließen daraufhin von dem Kleinkraftrad ab und flüchteten zu Fuß. Zumindest der 16-Jährige kam nicht allzu weit. Er wurde nach kurzer Verfolgung gestellt und gestand auch den versuchten Diebstahl, bevor er sich in Schweigen hüllte. Sein Kompagnon, der 17-Jährige, kam zwar wesentlich weiter, wurde aber dann von einer Streifenbesatzung entdeckt. Er machte bei der Polizei keine Angaben.

Die Polizeiinspektion Weiden ermittelt nun wegen versuchten Diebstahls gegen das Duo. Die Reparatur des Mopeds dürfte laut Polizei etwa 200 Euro kosten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2687)Kleinkraftrad (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.