Jungbauernschaft feiert Premiere in Neunkirchen
Aufregung um "Zuckerpupperl"

Nicht nur der Teig, auch die Gerüchte gären in der Backstube von Gustl Holzer. Der Auslöser: Eine Zuckerpuppe, der Gewinn bei einem Tortenwettbewerb. In Szene gesetzt wird das Ganze von der Jungbauernschaft.

Um die Geschäfte des Bäckerladens anzukurbeln, beteiligt sich Bäckermeister Gustl Holzer (Josef Beer) an einem Tortenwettbewerb. Doch der nimmt einen völlig anderen Verlauf als gedacht. Die Jungbauernschaft Neustadt/WN bot am Samstag bei der Premiere in Neunkirchen eine süße Überraschung mit dem Stück "'s Zuckerpupperl" von Heidi Hillreiner.

Irrungen und Wirrungen


Durch den Gewinn einer Zuckerpuppe beim Tortenwettbewerb kommt es zu Irrungen und Wirrungen in der Bäckerfamilie. Eine vermeintliche Leiche oder Geliebte, ein angeblich Schwerverletzter, nichts ist, wie es war oder wie man vermutet hätte. Mit einer ordentlichen Portion Liebe und Eifersucht vermischt, servierten die Schauspieler die Komödie zum Vergnügen des Publikums sehr amüsant und unterhaltsam. Die Frau des Bäckermeisters, Leni (Melanie Rebhan), wird von ihrer Schwägerin Cilly (Sandra Hirmer) und der von ihr alarmierten Kommissarin Eder (Sigrid Künkler) auf Trab gehalten.

Tochter Karin (Marion Helgert) und Geselle Toni (Bernhard Irlbacher) spielen nicht mit offenen Karten und täuschen sogar Tonis Vater Max (Reinhard Brunner). Nur Sohn Anderl (Johann Adam) durchschaut das Durcheinander. Hinter den Kulissen waren Sigrid Künkler als Regisseurin, Katharina Strigl als Souffleuse und Sebastian Meißner (Bühne und Requisiten) verantwortlich.

Im nahezu ausverkauften Haus spendeten die Zuschauer am Ende großen Applaus. Wie Toni, Schwiegersohn in spe, es doch noch schafft, die Verwirrung zu nutzen, um seiner Liebe zu Tochter Karin auf die Sprünge zu helfen, erfahren die Gäste bei den weiteren Aufführungen am 6., 11., 13., 19. und 28. März. Beginn ist jeweils um 20 Uhr im alten Schulhaus in Neunkirchen. Karten gibt es im Vorverkauf bei TTL in Ullersricht und an der Abendkasse.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.