Junge Asylbewerber des St.-Michaels-Werks erkunden Regionalbibliothek Weiden

Bücher lesen, Bücher hören, Bücher sehen: Es gibt jede Menge Gründe, den Lernort in die Bücherei zu verlegen. Dieses Motto führte eine Gruppe junger Asylbewerber und Flüchtlinge der Berufsschule des St.-Michaels-Werks in die Regionalbibliothek Weiden. Diplom-Bibliothekarin Elsbeth Horther-Schneider führte die Schüler durch die Räumlichkeiten und wies sie ins System ein.

Das Angebot umfasst die Bereiche Belletristik, Sachbuch sowie Kinder- und Jugendliteratur als auch zahlreiche AV-Medien, E-Books, Spiele und Zeitschriften. Wer bei seinem Besuch Zeit mitbringt, kann im Lesecafé zum Schmökern Platz nehmen. Die Schüler machten sich mit dem Angebot vertraut und lernten den Online-Katalog und das Ausleihsystem kennen. Beeindruckt vom informativen Vormittag stellten die Besucher mit Deutschlehrerin Verena Mardanow fest: "Es ist alles da: Lesen, hören und spielen - für Groß und Klein. Alles, was man braucht, um sich Hilfe zum Deutschlernen oder die Berufsausbildung zu holen und um seine Freizeit sinnvoller zu gestalten."
Weitere Beiträge zu den Themen: Regionalbibliothek (56)St.-Michaels-Werk (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.