Junge Schauspieler auf der Bühne im Evangelischen Vereinshaus
Die "Lustigen Konrader" spielen "Schneewittchen und die 7 Zwerge"

Noch sind es sieben Zwerge, die sich im eigens von Markus Suttners gebauten Haus tummeln. Ein achter aber will einziehen. Und das ist nicht das einzige Problem bei der modernen Version von "Schneewittchen und die 7 Zwerge" von der Jugendgruppe der "Lustigen Konrader". Noch gibt es Karten für das Theater. Bild: hfz

Wer hätte das gedacht: Das Evangelische Vereinshaus liegt hinter den sieben Bergen. Jedenfalls ist dem so am Samstag und Sonntag, 12. und 13. November, wenn die Jugendgruppe der "Lustigen Konrader" ihre moderne Produktion von "Schneewittchen und die 7 Zwerge" dort auf die Bühne bringt. Noch gibt es Karten für die Vorstellungen, die um 15 Uhr beginnen und viele mit ihrem Inhalt überraschen dürften.

Klar, es ist das Märchen der Brüder Grimm, das die 18 Kinder zwischen 7 und 16 Jahren mit vier Erwachsenen auf die Bühne bringen. Aber nach einer Version von 2016. Demnach kommt Schneewittchen (Saskia König, 16) nach dem Tod ihres Vaters zurück ins Schloss, um die Thronfolge anzutreten. Ihre Stiefmutter, die Königin, will das verhindern. Allerdings mit Hilfe eines etwas anderen Spiegels. Auch bei den 7 Zwergen geht es rund: Ein 8. will mitmachen.

Karten gibt es für 7 oder 8 Euro unter www.konrader.de, in der Tourist-Info im Alten Rathaus oder in der Regionalbibliothek.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.