KAB Lintach ehrt Mitglieder
Fünf Jahrzehnte Engagement

An zwei Gründungsmitglieder verlieh die KAB Lintach die goldene Ehrennadel (von links): 2. Bürgermeister Franz Weiß, Pfarrer Robert Kratzer, Richard Heldmann, Vorsitzende Resi Fritsche, Landrat Richard Reisinger, Hans Knorr, Kreispräses Pfarrer Gottfried Schubach, stellvertretende Diözesanvorsitzende Hermine Knauer und Diözesansekretär Markus Nickl. Bild: hfz

Im Advent 1965 gründeten zehn engagierte Männer und Frauen mit dem damaligen Pfarrer Jakob Wolfsteiner (gest. 2001) in Lintach eine Werkvolkgruppe, die spätere KAB. Grund genug, auf eine lebendige Zeit zurückzublicken und miteinander zu feiern.

Lintach. In Anwesenheit einiger KAB-Gruppen aus dem Landkreis und der Lintacher Vereine zelebrierten Pfarrer Robert Kratzer und Kreispräses Gottfried Schubach den Festgottesdienst, den die Lintacher Sänger musikalisch gestalteten.

Bei der anschließenden Feier im Gasthof Rehaber gab 2. Vorsitzende Barbara Bock in Gedichtsform einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Verbands in den vergangenen 50 Jahren. Festredner war Landrat Richard Reisinger, der mit viel Humor und fundiert über die Bedeutung der Vereine im ländlichen Raum sprach. Er würdigte den ehrenamtlichen Einsatz, ohne den ein Zusammenleben in den Orten nicht denkbar wäre. In ihren Grußworten gratulierten 2. Bürgermeister Franz Weiß für die Gemeinde Freudenberg, die Kirchenverwaltung und den Pfarrgemeinderat Lintach, Kreispräses Pfarrer Gottfried Schubach, Hermine Knauer für den KAB-Diözesanverband, Paul Wied für den KAB-Kreisverband Amberg-Sulzbach sowie Dr. Ulrich Schmid als engagierter Lintacher und Förderer.

Als Gründungsmitglieder und somit für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Hans Knorr und Richard Heldmann die goldene Ehrennadel, die höchste Auszeichnung des Verbands. Nach Dankesworten der Vorsitzenden Resi Fritsche, die besonders den selbstlosen Einsatz von Kathrin Birner hervorhob, sprach Pfarrer Robert Kratzer das Schlusswort. Der offizielle Teil endete mit der Bayernhymne. Die meisten Gäste ließen das Treffen gemütlich ausklingen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.