KAB St. Konrad fehlen noch zwei Bewerber für Vorstandsposten
Neuwahlen scheitern im ersten Anlauf

Einen Scheck über 2500 Euro übergaben (von links) Vorsitzender Herbert Ditz und Xaver Spies an Präses Johannes Lukas für den Bauförderverein.
 
Der bisherige Vorstand bleibt bis zu den Neuwahlen in vier Wochen weiter kommissarisch im Amt. Mit im Bild einige der Geehrten, KAB-Sekretär Markus Nickl mit dem Kreisvorsitzenden Hermann Stadler (stehend Dritter bzw. Vierter von links) sowie der Kreisvorsitzenden Daniela Ernstberger (stehend, Dritte von rechts) und Präses Johannes Lukas (stehend Bildmitte). Bilder: hfz (2)

(hfz) Beim ersten Anlauf hat es nicht geklappt. Jetzt hoffen die Verantwortlichen, dass bei einer erneuten Hauptversammlung in etwa vier Wochen alle Vorstandsposten besetzt werden können. Bis dahin bleibt die bisherige Vorstandschaft kommissarisch im Amt.

Der bisherige Vorstand der KAB St. Konrad möchte nach über 20-jähriger Tätigkeit die Führung in jüngere Hände geben. Doch für den Posten des Vorsitzenden und des Schriftführers fanden sich keine Bewerber. Für den Großteil der Posten dagegen schon. Als zweite Vorsitzende stellten sich Michael Träger und Paul Grötsch zur Verfügung. Das Amt des Kassenwartes würde Norbert Heger übernehmen und das der Kassenprüfer Ditmar Titz sowie Richard Reischl. Marga und Bernhard Gröbner, Manfred Zapfl, Herbert Ditz sowie Xaver Spies würden als Beisitzer wieder mitmachen und Jürgen Schmid als Bannerträger.

"Soziallehre vorleben"


Vorsitzender Herbert Ditz hatte die Jahreshauptversammlung eröffnet. Er dankte allen Mitstreitern und betonte: "Unsere christliche und soziale Verantwortung wird gebraucht. Eine christliche Soziallehre muss in unsere Gesellschaft hineinwirken und vorgelebt werden." In diesem Zusammenhang stellte er die vom Kreisverband veranstalteten Sozialtage nochmals lobend heraus.

Nach zwei Austritten, fünf Sterbefällen und vier Neuaufnahmen zählte die KAB St. Konrad Ende des Jahres 2015 genau 180 Mitglieder. An Spies (Kassenwart und Organisator) und Zierock (Schriftführer und Presseberichterstatter) überreichte er für ihre über zwanzigjährige Treue je ein Präsent. Spies tat es ihm anschließend gleich, mit Präsenten an Helma und Herbert Ditz. An den insgesamt 28 Veranstaltungen des Jahres 2015 hatten sich rund 1000 Mitglieder und Gäste beteiligt, zeigte Schriftführer Johannes Zierock auf. Vorträge gab es zu den Themenbereichen Religion, Kultur, Politik und Soziales. Aber auch das gesellige Leben kam nicht zu kurz dank Winterfamilienwanderung, drei Zoiglfahrten und einer Tagesreise nach Straubing.

Kassier Xaver Spies erwähnte, dass durch großzügige Spenden von Mitgliedern 500 Euro an die Pfarrei überreicht werden konnten für die Kirchengestaltung und 100 Euro an die Ministranten. Den großen Spendenscheck über 2500 Euro übergab er gemeinsam mit Herbert Ditz an Präses Johannes Lukas für die Zwecke des Baufördervereins. Das Geld stammt aus den Reinerlösen von Fastenessen und dem Benefizkonzert mit Brigitte Traeger. Dafür gab es Applaus.

Präses hofft weiter


"Schon als ich vor 11 Jahren hier in St. Konrad ankam, merkte ich sofort, dass sich in der KAB viel tut", sagte Präses Johannes Lukas. Auch er bedankte sich beim gesamten Vorstand und wünschte sich: "Hoffentlich geht es irgendwie weiter, auch im Sinne unserer Pfarrgemeinde, das wäre mein innigster Wunsch!" Kreisvorsitzender Hermann Stadler und KAB-Sekretär Markus Nickl gingen in ihren Grußworten nochmals auf die soziale Position der KAB ein und dankten allen Frauen und Männern der KAB St. Konrad, die sich nun schon seit über 20 Jahren für den Ortsverband stark machen. Nickl wörtlich: "Das Team Ditz hat die Aktivitäten der KAB nicht nur ausgebaut sondern inhaltlich auch gesteigert und eine hohe Qualität erreicht. Aber damit es weitergeht, braucht es sicherlich auch ein Stück Veränderung."

Die GeehrtenGemeinsam mit Vorsitzendem Herbert Ditz nahm Präses Johannes Lukas die Ehrung längjähriger Mitglieder vor. Für 50 Jahre wurde Günter Scheibl geehrt. Für 40 Jahre: Norber Dineiger, Marianne Scheibl, Franz Scheibl und Georg Forster. Für 25 Jahre: Anna Trepl, Gislinde und Horst Suttner, Edeltraud und Oskar Puff, Alma Schmidkonz sowie Helma und Herbert Ditz.
Weitere Beiträge zu den Themen: KAB St. Konrad (1)Herbert Ditz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.