Karriere auf Kurs bringen
IHK-Akademie: 300 Lehrgänge zur beruflichen Weiterbildung

"Geben Sie Ihrer Karriere eine Chance." So überschreibt die IHK-Akademie in Ostbayern ihr Weiterbildungsprogramm 2016/17. Der neue Katalog enthält rund 300 Lehrgänge aus den verschiedensten Bereichen der beruflichen Weiterbildung - darunter viele aktuelle Themen.

In der ersten Stufe bietet die IHK-Akademie Kurse zur Anpassungsfortbildung an. Hier wird neues Wissen für die jeweiligen Berufe in Kurzzeit-Seminaren vermittelt. Die Teilnehmer an Kursen mit mehr als 50 Stunden erhalten zum Abschluss ein IHK-Zertifikat mit Note. Ein Beispiel ist die "Fachkraft im Rechnungswesen". Diese Weiterbildung besteht aus drei Bausteinen, die einzeln oder zusammen gebucht werden können: Buchführungsgrundkurs, Buchführungsaufbaukurs, Kosten- und Leistungsrechnen. Erstmals in Vollzeitblöcken findet am Standort Weiden der Lehrgang zum Qualitätsmanager mit Prüfung statt.

"Steuerfachwirt" exklusiv


Die nächsthöhere Stufe der Weiterbildung mit rund 550 bis 900 Unterrichtseinheiten sind Vorbereitungskurse zur IHK-Meisterprüfung oder zum Fachwirt beziehungsweise Fachkaufmann. Sie enden mit öffentlich- rechtlichen Prüfungen. Außer in Regensburg und Kelheim starten auch in Weiden, Amberg, Neumarkt und Cham ab Herbst 2016 wieder interessante Lehrgänge wie zum Beispiel Technischer Fachwirt, Industriemeister der verschiedenen Fachrichtungen, ADA-Lehrgänge, Wirtschafts- und Industriefachwirt, Personalfachkaufmann oder Bilanzbuchhalter. Neu in diesem Jahr ist beispielsweise der Lehrgang zum Steuerfachwirt, der zum ersten Mal bei der IHK-Akademie exklusiv für den Standort Weiden angeboten wird. Auch Abschlüsse mit Master-Niveau hat die IHK-Akademie im Programm. So den kaufmännischen Betriebswirt und den technischen Betriebswirt in Voll- und Teilzeit.

Die Lehrgänge und Seminare der IHK-Akademie wurden von Experten aus der Praxis entwickelt. Die Inhalte sind stark auf die betriebliche Anwendung ausgerichtet und werden von Dozenten mit langjähriger Berufspraxis unterrichtet. Die Abschlüsse und Zertifikate der IHK sind staatlich anerkannt. Derzeit gebe es für Lehrgänge mit öffentlich-rechtlichen Abschlüssen Fördermöglichkeiten so viel wie nie, informiert die Kammer. "Hier ist das Meister-Bafög oder der Meister-Bonus zu nennen."

IT-Sicherheit großes Thema


Wer mit Computern umgehen muss, kann sich in den IHK-Zentren Weiterbildung in allen gängigen Software-Paketen ausbilden lassen. Großes Thema ist hier die IT-Sicherheit. Neu aufgelegt wird auch wieder der IT-Netzwerkadministrator, der als eine der Zulassungsvoraussetzungen für IT-Lehrgänge mit IHK-Prüfung (z. B. IT-Systems-Manager) gilt.

Ergänzt wird das Kursangebot durch Seminare und Kurse im Management-Kolleg der IHK Regensburg. Durch ein Baukastensystem von Wirtschaftsenglisch kann man sich lückenlos vom Anfängerkurs bis zum Fremdsprachenkorrespondenten qualifizieren oder Auffrischungskurse belegen. Führungsseminare, Lehrgänge zu Eurokaufleuten sowie verschiedene Bachelor- und Master-Studiengänge gehören ebenfalls zum Portfolio des Management-Kollegs.

Weitere InfosInfoveranstaltungen zum Thema Weiterbildung finden in Weiden am 5. September und in Amberg am 19. Juli statt. Das neue IHK-Weiterbildungsprogramm kann in Weiden unter Nummer 0961/398 982-0 angefordert werden. Persönliche Beratung ist möglich. Das Programm im Internet: www.ihk-wissen.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.