Kepler-Gymnasium verabschiedet Georg Singer und Hermann Vollath
Zwei Urgesteine der Schule

40 Jahre lehrten sie am "Kepler": Georg Singer (Zweiter von rechts) und Hermann Vollath (links daneben) nahmen Abschied. Mit im Bild Schulleiterin Sigrid Bloch und Studiendirektor Johannes Wagner. Bild: ppzi
" Zwei Lehrer, die einem wirklich helfen konnten, wenn man Probleme hatte." Nur Lob hatten die Schülersprecher für die Studiendirektoren Georg Singer und Hermann Vollath übrig. Das gesamte Kepler-Gymnasium ist traurig über den Abschied zweier Persönlichkeiten, die, die Schule mitgestalteten und prägten.

Seit 1976 war Singer am Kepler-Gymnasium tätig. Sein Studium absolvierte er in Würzburg in den Fächern Mathematik, Physik und Astronomie. Nach dem er wunschgemäß seinen "Vorbereitungsdienst" am Kepler-Gymnasium antrat, folgte ein steiler Aufstieg auf der Karriereleiter: 1980 Studienrat, 1984 Oberstudienrat, dazu Mittelstufenbetreuer, Fachbetreuer für Physik und ab 1992 Mitarbeiter im Direktorat. 1994 erfolgte die Beförderung zum Studiendirektor. Zwei Jahre später wurde Singer zum "ständigen Vertreter des Leiters des Kepler-Gymnasiums Weiden" ernannt. Diese Funktion erfüllte er fast 20 Jahre lang. Singer ist neben seinem Beruf Gründungsmitglied der European Association of Astronomy Education und Mitglied des Astronomiegeschichtlichen Arbeitskreises. "Es hätte mir nichts Besseres passieren können, als Georg Singer in meinem ersten Jahr als Kepler-Chefin an der Seite zu haben", betonte Schulleiterin Sigrid Bloch und hob dessen hervorragende Charaktereigenschaften, Bedachtsamkeit, Besonnenheit und Bescheidenheit hervor. Sie wünschte ihm Zeit für Familie und Forschungsarbeit braucht.

Auch Hermann Vollath, selbst Kepler-Abiturient, war schon 1976 zum Vorbereitungsdienst am Kepler-Gymnasium, wo er seinen langjährigen Weggefährten Singer kennenlernte. Auf den "Studienrat" folgte 1984 der "Oberstudienrat".

Durch seine guten Leistungen und die Affinität zu Hard- und Software wurde Vollath 2000 zum Studiendirektor ernannt. Bloch wünschte ihm künftig mehr Zeit für ausgedehnte Fahrradtouren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sigrid Bloch (6)Kepler-Gymnasium (50)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.