Klassentreffen zu 50. Abiturjubiläum - Ehemalige besuchen damalige Oberrealschule
Goldenes Abitur gefeiert

50 Jahre später: Dr. Jürgen Spielhofen (vorne, Zweiter von rechts) versammelte 10 Ehemalige zum Klassentreffen. Bild: tsa
Die Klasse 9 C des Abiturjahrgangs 1965 versammelte sich am Freitag zum Klassentreffen. Dabei besuchten die Ehemaligen gleich zwei Schulen: Das Gebäude der jetzigen Volkshochschule in der Luitpoldstraße und das Kepler-Gymnasium.

Zehn der damals 18 Abiturienten besichtigten die ehemalige Oberrealschule. Harald Krämer, Fachbereichsleiter Sprachen der VHS, zeigte den Besuchern die früheren Klassenzimmer. Der Organisator des Treffens, Dr. Jürgen Spielhofen, fühlte sich nicht in seine Schulzeit zurückversetzt: "Meine nostalgischen Gefühle werden nicht sehr bedient." Trotzdem betonte er, dass die Schule nach Umbau und Renovierung viel freundlicher sei als noch zu Schulzeiten der Kameraden.

Am Nachmittag besichtigten die früheren Schüler auch das Kepler-Gymnasium, das aus der Oberrealschule hervorging. Studiendirektor Georg Singer führte durch das Gebäude. Danach ließen die Ehemaligen mit ihren Ehefrauen den Tag beim "Bräuwirt" ausklingen. "Drei von uns sind schon seit dem Tanzkurs mit ihren Ehefrauen zusammen", berichtete Spielhofen. Die Kameraden waren sich einig, sich künftig häufiger zu treffen und nicht mehr so lange zu warten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.