„Kleine Bühne“ Unterauerbach
Alle Vorstellungen ausverkauft

Sie gaben dem Stück der "Kleinen Bühne" Unterauerbach den Titel: "Da Opa, da Babba und i" mit den Darstellern Andreas Pusch, Norbert Lehner und Simon Grabinger (von links). Bild: ga

Wenn interfamiliäre Konflikte und Generationsprobleme Lachsalven und wahre Begeisterungstürme auslösen, dann muss da irgendetwas faul sein.

-Unterauerbach. Oder noch einfacher: Aus diesem an sich schweren Stoff ist eine kurzweilige und unterhaltsame Theaterstory geworden. So geschehen im Stück der "Kleinen Bühne" Unterauerbach: "Da Opa, da Babba und i", eine Komödie in drei Akten von Ulla Kling. Sie füllte nicht nur bei allen Vorstellungen den Theatersaal im Unterauerbacher Pfarrheim bis auf den letzten Platz, es war auch Theater im besten Sinn. Denn dem Publikum den Spiegel vorhalten, so dass man etwas entfremdet und verzerrt über Themen des Alltags herzhaft lachen konnte, das gelang dem Ensemble auch heuer wieder hervorragend. So blickt die "Kleine Bühne" Unterauerbach auf eine erfolgreiche Theatersaison zurück.

Nach den erfolgreichen Stücken der vergangenen Jahre "Der Vampir von Zwicklbach", "Gspenstermacher" und "Schmugglerbazi" brauchte es dieses Mal nur sechs Darsteller, um ein abendfüllendes Stück abzuliefern. Die Stärke der Unterauerbacher Darsteller kam auch heuer wieder beeindruckend zur Geltung: emotional, ausdrucksstarke Gestik und Mimik und eine bis ins kleinste Detail durchdachte Bühnenausstattung. Für die Zuschauer auch immer wieder schön: man ist mittendrin statt nur dabei. Und da kann es dann schon mal feucht werden und tieffliegende, triefend nasse Socken (natürlich in Richtung Publikum) haben dann auch keine tiefere Bedeutung.

Bei einem Abschlussabend blickten die Darsteller und alle Helfer hinter den Kulissen auf das diesjährige Stück zurück. Selten zuvor waren alle Vorstellungen so schnell und so früh zeitig ausverkauft wie in diesem Jahr. Einen besonderen Service gab es während dieser Saison überdies: den Neuigkeiten-Brief, einen Newsletter der besonderen Art, der alle Interessenten schon im Vorfeld der Aufführungen, aber auch während der Spielzeit stets auf dem Laufenden hielt und die Zuschauer auch über Geschehnisse rund um das Theatergeschehen informierte und hinter die Kulissen blicken ließ.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.