Kolumne: OTon
Bart, wem Bart gebührt

Der berühmteste Bart der Bundesliga war lange der von Marco Sailer. Bild: dpa
Schamhaarartig kräuseln sich die Haare um die Mundpartie. Bei einem Vollbart verschwinden selbst die schönsten Lippen hinter einem unbezähmbaren Wuchs. Auch das Kinn, die Wangen, ja die ganze Gesichtskontur gehen verloren. Einsam schauen dann nur noch die Augen aus dem haarigen Gesicht. Das ist vollkommen okay bei alten Männern. Da sind die Augen eh noch das Schönste im Gesicht. Strahlend blau und mit Lachfalten verziert blicken sie umher, während der Vollbart den säuerlich verzerrten Mund und die schlaffen Wangen verdeckt.

Doch der Vollbart ist seit einiger Zeit trendy. Nachts in der Disco stellt sich mitunter das Gefühl ein, in den Mitternacht-Ausflug eines Seniorenstifts geraten zu sein. Und nachmittags bestellen scheinbare Greise im Café "Latte mit Caramel Flavour" und "Vegan Wraps". Doch hinter dem Gesichtsmull verbergen sich junge Menschen, die aus ihrem Flaum mühsam einen Vollbart zimmern.

Aber ich sage: Vollbart nur, wem Vollbart gebührt. Wenn sich einer durch die Haarpracht streicht, soll das weise und bodenständig wirken. Bei einem jungen Kerl sieht das aus, als würde er Albus Dumbledore imitieren, der gerade darüber nachdenkt, ob er Harry Potter die zwölf Anwendungen von Drachenblut erklären soll.

Ein würdiger Bartträger hat seinen Bart aus praktischen Gründen und nicht, weil er besonders cool aussehen will. Als Gesichtswärmer, wenn der kalte Ostwind pfeift. Oder als Nahrungsspeicher für schlechtere Zeiten.

OTon Wir sind junge Mitarbeiter des Medienhauses „Der neue Tag“. Im „OTon“ werden wir in losen Abständen über das berichten, was uns im Alltag begegnet – was wir gut finden, aber auch, was uns ärgert. Dabei geht es weniger um fundierte Fakten, wie wir sie tagtäglich für unsere Leser aufbereiten, sondern um unsere ganz persönlichen Geschichten, Erlebnisse und Meinungen. Wir wollen zeigen, dass nicht nur in Hamburg, Berlin oder München Dinge passieren, die uns junge Menschen bewegen.
Alle Teile dieser Kolumne sind zu finden unter onetz.de/oton.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bart (2)Kolumne (70)OTon (49)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.