Laufen, Springen, Ballspielen
Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht

Laufen, Springen und Ballspielen entsprechen eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang, gehören aber nicht mehr selbstverständlich zum Tagesablauf von Kindern. Um diese wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt "Skipping Hearts" initiiert. Das Angebot eines kostenfreien, zweistündigen Basiskurses nahmen die Lehrerinnen Marianne Schmidt und Birgit Zant (hinten von rechts) gerne an, um mit ihren Klassen 1 und 3 und einer Trainerin das "Rope Skipping" zu vermitteln. Die sportliche Form des Seilspringens eignet sich hervorragend zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Die Schülerinnen und Schüler waren mit Feuereifer dabei, weil sie schnell Erfolgserlebnisse beim Springen erzielten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Skipping Hearts (9)Herz-Vorsorge (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.