Leserbrief
Kernkraft um Deutschland herum

Zur Atomkraft:

Auch ich bin für saubere Energie, wenn sie ausreichend und bezahlbar zur Verfügung steht. Ich finde es aber blauäugig, wenn man meint, mit der Stilllegung der AKW's in Deutschland das Problem lösen zu können. Frankreich betreibt 19 Kernkraftwerke mit 58 Reaktorblöcken! Sollte da ein Unfall passieren, kann uns Deutschen offensichtlich nichts geschehen, es ist ja der Fluss Rhein dazwischen. In europäischer Nachbarschaft sind weitere 14 Werke mit 33 Reaktorblöcken am Netz. Was nützt uns also unsere einseitige Abschaltung, wenn um uns herum weiterhin Atomreaktoren in Betrieb sind? Und diese sind mitunter nicht auf unserem Sicherheitstandard. Außerdem beziehen wir Atomstrom von deutschen Energieversorgern aus dem Ausland, die dort Kraftwerke gekauft haben. Hier wird der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben. Ferner ist in Europa der Bau von weiteren 16 Reaktoren in Planung. Wäre es nicht sinnvoll, hier auf unsere Nachbarn Einfluss zu nehmen? Wird wohl nichts nützen, wie die Verteilung der Flüchtlinge auf andere Europastaaten gezeigt hat.

Lorenz Kiener, 92637 Weiden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.