Leserbrief
Nur eine kleine Nachricht wert

Axtattacke im Regionalzug:

Da hat ein durchgeknallter Idiot mit einer Axt vier Menschen verletzt! Eine Sondersendung jagt die nächste, ganze Redaktionen grübeln, ob das jetzt nur ein normaler Idiot war oder ein vom IS gesteuerter Idiot. Über Tage hinweg ist das ein Thema; Politiker aller Parteien geben ihren Senf dazu. Und Schuld sind natürlich die Flüchtlinge. Ich kann es nicht mehr hören!

Am selben Tag hat ein anderer Idiot vier Menschen bei Hamburg umgebracht. Ein Lkw-Fahrer übersah das Ende eines Staus: Vielleicht hat er während der Fahrt Zeitung gelesen oder Kaffee gekocht und dann einen Pkw mit vier Menschen an Bord zerquetscht. Das ist gerade mal eine Nachricht wert. Mehr nicht! Da gibt es keine Sondersendung, kein Politiker hält sein Gesicht in jede Kamera, um den üblichen geistigen Schmarrn abzusondern. Das ist ja nur der alltägliche Terror auf deutschen Straßen. Jedes Jahr sterben bei Verkehrsunfällen über 3500 Menschen in Deutschland. Aber das interessiert niemand. Manchmal glaube ich, wir alle haben ein "Rad ab"!

Bernhard Kaldun, 92694 Etzenricht
Weitere Beiträge zu den Themen: Terror (89)Leserbriefe (393)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.