Leserbrief
"Warum sind diese Herren überhaupt in die Politik gegangen?"

Zum Auslaufen der Stelle eines Klimaschutzmanagers bei der Stadt und zum Durchgangsverkehr in Sulzbach-Rosenberg:

Leuchtendes Beispiel ist der Mann der Zukunft, Herr Clarke. In der Zeitung las ich, dass durch Desinteresse unserer Stadtväter das passieren konnte. Die Frage sei erlaubt: Warum sind diese Herren überhaupt in die Politik gegangen? Eigentlich sind sie doch zum Wohle der Bürger da! "Wafer" und "G'scheite" haben wir genug. Wir sind keine Wahrsager und Sterndeuter, aber die Zukunft von Sulzbach-Rosenberg würde uns schon interessieren. Ich glaube, die sieht nicht sehr rosig aus.

Nächstes Kapitel: der Durchgangsverkehr von Sulzbach-Rosenberg. Der Irrsinn beginnt auf der B 85 Fahrtrichtung Amberg und Autobahnzubringer. Früh ist es am Schlimmsten. Die armen, armen Menschen, die an den Straßen wohnen und Tag für Tag den Autolärm und Gestank ertragen müssen! Die haben keine Lobby! Würden sie alle ihr Maul aufmachen und laut schreien, würde ein Donnerhall entstehen, und zwar ein gewaltiger!

Wir haben einen jungen, dynamischen Bürgermeister. Möglicherweise ist er ein Mann der Zukunft. In ihn setze ich mein ganzes Vertrauen. Ob er es schafft, wissen wir nicht. Ich wünsche Ihnen im neuen Jahr alles Gute und die Kraft dazu, etwas zu bewegen.

Heinz Henselmann, Sulzbach-Rosenberg

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sulzbach-Rosenberg (35)Leserbriefe (402)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.