Leserbriefe
In die richtige Richtung

Zu den Plänen für ein Integrationsgesetz:

Der Bundesinnenminister will im Mai ein Integrationsgesetz vorlegen. Flüchtlinge will er einen dauerhaften Aufenthalt verwehren, wenn sie Deutschkurse verweigern und Arbeitsangebote ausschlagen. Auch die Einführung einer Wohnsitzauflage ist geplant. Es müssen allerdings genügend Sprachkurse angeboten werden. Wichtig ist, auch anerkannte Flüchtlinge mit entsprechenden Angeboten in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Wer dann noch Sprachkurse verweigert bzw. Arbeitsangebote ablehnt, dem sollten Leistungen gekürzt werden. Sollte das Gesetz wirklich in der Form kommen, klingt es zwar hart, geht aber in die richtige Richtung.

Werner Wirth, 92685 Floß
Weitere Beiträge zu den Themen: Integration (145)Leserbriefe (402)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.