Martin Stangl präsentiert Kalender mit Heimatbildern
Ein Oberpfälzer Jahr

Martin Stangl (links) und OB Kurt Seggewiß (rechts) präsentieren den neuen Kalender für "Weiden und die Oberpfalz 2017". Bild: Schönberger

Alles muss passen: "Beim Fotografieren muss man das Wetter, die Wolkenstimmung und die Jahreszeit bedenken", betonte Buchhändler Martin Stangl bei der Präsentation seines Kalenders für 2017. Im Neuen Rathaus dankte er Oberbürgermeister Kurt Seggewiß: "Er hat mich immer wieder ermutigt, etwas Neues auszuprobieren." Seggewiß lobte die Arbeit von Stangl, der immer wieder die Oberpfälzer Landschaft und die Stadt vermarkte.

Der Kalender trägt den Titel "Weiden und die Oberpfalz 2017", erschienen ist er im Verlag "Stangl & Taubald". "Das Fotografieren wurde mir schon in die Wiege gelegt", erzählte Stangl. Bereits seine Mutter habe eine Fotografenlehre absolviert und ihm Tricks mit der Kamera verraten.

So vorbereitet, knipste Stangl für den Kalender Fotos von bekannten Plätzen in Weiden und der Umgebung. Zu sehen sind beispielsweise die Welle vor der Max-Reger-Halle, die Burg Falkenberg sowie die Dreifaltigkeitskirche Kappl in Waldsassen.

Allerdings war die Arbeit für den Kalender nicht immer einfach, wie das Bild vom Dezember zeigt. Hier muss eine vier Jahre alte Fotografie vom Weidener Christkindlmarkt herhalten, weil danach zur Marktzeit der Schnee ausblieb.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kalender (46)Kurt Seggewiß (70)Martin Stangl (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.