Metallinnung Nordoberpfalz ehrt die Prüfungsbesten bei der Freisprechfeier
Junge Gesellen

Die besten Gesellen: Manuel Witt (vorne links) wurde mit seinen Gesellenstück Landessieger und belegte beim Bundesentscheid den vierten Platz. Die Innung gratulierte mit einem Präsent der Firma Würth. Links Obermeister Dieter Hagn. Bild: R. Kreuzer

Weiden.(kzr) Freisprechfeier war vor kurzem. Nun ehrte Obermeister Dieter Hagn die prüfungsbesten Gesellen beim Fischessen der Metallinnung Nordoberpfalz. Er begrüßte Delegationen der Berufsschule Weiden, Wiesau und Grafenwöhr und Vertreter der Handwerkskammer Weiden.

Die elf Prüfungsbesten erhielten Urkunden und Präsente. Hagn lobte das gute Ergebnis der Prüflinge, die jetzt alle Möglichkeiten hätten, in ihren Berufsleben weiterzukommen. "Der Gesellenbrief ist kein Ruhepolster." Ziel ist nicht nur der Metallbaumeister, auch Lehrschweißer, Schweißkonstrukteur bis hin zum Bachelor sind möglich. Schulleiter Peter Fleischmann stellte die private Berufsschule St. Michaelswerk in Grafenwöhr vor, wo Lernschwache Unterstützung finden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.