Mini-Bücherei für junge Flüchtlinge
Belesene Hilfe

Beim Lesen kommen die Leute zusammen. Das dachten sich Augustinus-Gymnasiasten um Lehrerin Birgit Zimmermann (rechts). Also sammelten sie Geld, um für junge Flüchtlinge in der Notunterkunft eine Mini-Bibliothek zusammenzustellen. Die Bücher übergaben sie am Donnerstag im Beisein von Unterkunft-Einsatzleiter Maximilian Landgraf und Sozialamtschef Thomas Hentschel (hinten, von rechts). Außerdem organisierten die Schüler Monatskarten für die Regionalbibliothek, ebenfalls für Flüchtlinge.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.