Mit Tirschenreuthern auf Touren
Alpenverein Weiden nach Schicksalsschlag dankbar für Hilfe

Eine Schneeschuhtour führte die Mitglieder des Alpenvereins jüngst auf den Jägerkamp (1746 Meter) über dem Schliersee. Heuer soll es nicht die letzte gewesen sein. Bild: hfz

Der Weidener Alpenverein sucht ehrenamtliche Helfer: Bei der Jahreshauptversammlung am 8. März sollen insbesondere die Posten des Schatzmeisters und des Tourenreferenten neu besetzt werden. Vorsitzender Stefan Schönberger verwies auf die vereinseigene Internetseite www.dav-weiden.de, auf der Einzelheiten genannt werden.

Bei der jüngsten Monatsversammlung gab der Vorsitzende einen Überblick über das Jahresprogramm. Im März sollen demnach die Wintersportler mit einem Variantenwochenende für Skifahrer und einer Schneeschuhtour auf ihre Kosten kommen, im April steht ein Arbeitseinsatz rund um die Steinwaldhütte in Pfaben an. Im Mai bietet Fritz Ratzinger einen Kletterkurs im Steinwald an, Karl-Heinz Pröls bittet um tatkräftige Unterstützung für Instandsetzungsarbeiten an der Weidener Hütte in der Silberregion Karwendel. Momentan hat die Hütte auf knapp 1800 Metern Höhe geöffnet, die Schneebedingungen sind gut. Wirt Thomas Hussl betreut neben der familienfreundlichen Hütte eine rund 7,5 km lange Naturrodelbahn, die viel Spaß verspricht.

Weiteren Punkte im Jahresprogramm: eine mehrtägige Mountainbike-Tour durch den Pfälzer Bike-Park, der mit abwechslungsreichen Höhenprofilen aufwartet, eine gemütliche Frauen-Hüttentour um die markanten Felstürme im Kaisergebirge sowie eine Trekking-Tour in idyllischer Waldwildnis vom Nationalpark Bayerischer Wald in den tschechischen Sumava-Nationalpark. Im Juli findet die Hüttenkirchweih auf der Steinwaldhütte statt, und Kanufreunde paddeln drei Tage lang beschaulich auf der Naab, während die Wildwasser-Freaks die wildromantische Soca in Slowenien mit dem Kajak erkunden.

Sektion Karlsbad hilft


Da der Weidener Alpenverein nach dem Tod seines Tourenreferenten Werner Götz derzeit keine eigenen Hoch- und Gletschertouren bzw. die entsprechenden Ausbildungskurse dazu anbieten kann, hilft die in Tirschenreuth ansässige Sektion Karlsbad aus: Sie gewährt den Weidener Vereinsmitgliedern die selben Konditionen wie den eigenen Mitgliedern für Hoch- und Gletschertouren. Dafür ist Schönberger ausgesprochen dankbar. Details zu Terminen und Teilnahmevoraussetzungen sind auf der vereinseigenen Internetseite nachzulesen. Beim nächsten Monatstreffen am 16. Februar im Postkellersaal unternimmt Renate Löw eine Bilderreise in "frühere Zeiten".
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahresprogramm (28)Steinwaldhütte (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.