Mittagsrast der BR-Radltour in Wölsendorf
Gerüstet für den Radler-Ansturm

Der Dorfplatz in Wölsendorf ist ein lauschiger Platz für die Mittagsrast bei der BR-Radltour am Montag. BR-Organisator Wolfgang Slama (Dritter von links) machte sich mit Vertretern von Gemeinde und Feuerwehr vor Ort ein Bild von den Gegebenheiten. Bild: ga

Wenn 1000 Radfahrer innerhalb weniger Minuten in eine relativ kleine Ortschaft einfallen und diese nach rund 90 Minuten gesättigt wieder verlassen, dann ist Mittagsrast bei der BR- Radltour angesagt. Am Montag, 1. August werden die Teilnehmer dieser bayernweiten Radtour in Wölsendorf zu Gast sein. Die freiwillige Feuerwehr und viele ehrenamtliche Helfer werden die Radler versorgen.

Das Zeitfenster für diese Veranstaltung ist ausgesprochen eng: Das "Roadbook" des Veranstalters sieht vor, dass der Tross mit etlichen Begleitfahrzeugen am Montag um 12.39 Uhr von der Naabbrücke bei Brensdorf her kommend das Ortsschild Wölsendorf passieren wird. Um 14.15 Uhr geht es weiter in Richtung Neunburg, wo am Ende der zweiten Etappe die Übernachtung geplant ist. Zwischen Ankunft und Abfahrt bleiben exakt 96 Minuten, in denen die Verköstigung von etwas mehr als 1000 Personen erfolgen soll. Die Mitglieder der Feuerwehr Wölsendorf um Kommandant Hans-Jürgen Schießl und Vorsitzenden Peter Schießl bereiten diese Aktion seit Wochen vor. 94 Helfer werden dafür sorgen, dass es den Radlern an nichts fehlt. Der Frauenbund wird die Versorgung mit Kaffee und Kuchen übernehmen und auch der Schützenverein wird mit anpacken.

Auch an entsprechende Unterhaltung haben die Organisatoren gedacht: Die Radler werden bei ihrer Ankunft von der Blaskapelle Auerbachtal empfangen und bei der Abfahrt mit einem musikalischen Gruß verabschiedet. Zwischendurch wird "DJ Fenkerl" die Unterhaltung der Radler übernehmen. Der BR baut darüberhinaus eine mobile Bühne am Dorfplatz auf und blendet von dort in das laufende Programm ein.

Schon Wochen zuvor war der seit 27 Jahren beim Bayerischen Rundfunk für die Radtour Verantwortliche Wolfgang Slama mit seinen Mitarbeitern nach Wölsendorf gekommen, um sich ein Bild zu machen. Bei den Vorgesprächen dabei waren neben den Feuerwehrverantwortlichen auch Zweiter Bürgermeister Franz Grabinger und die Gemeinderäte. Die Gemeinde unterstützt die Aktion durch die notwendigen Absperrungen, Beschilderungen sowie Ver- und Entsorgung.
Weitere Beiträge zu den Themen: BR-Radltour (37)Feuerwehr Wölsendorf (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.