Montessorischule zeigt sich beim Tag der offenen Tür
Kein Unterricht „alter Schule“

Addition kann man auch anhand von Holzklötzen lernen. Wie das geht, demonstrierte die Montessorischule um Leiterin Barbara Beer beim Tag der offenen Tür. Bild: Otto

Kleine Klassen, guter Betreuungsschlüssel und alternative Lehrmethoden - Alltag in der Montessorischule Weiden. Das Konzept überzeugt viele Eltern. Das zeigte auch das große Interesse am Tag der offenen Tür.

Neunkirchen. Auf dem Flur sieht es aus wie in jeder normalen Schule. Betritt man aber ein Klassenzimmer, wird klar, dass hier kein Frontalunterricht "alter Schule" angesagt ist. Barbara Beer, Leiterin der Montessorischule in Neunkirchen, sitzt mit zwei Kindern inmitten eines Stuhlkreises auf einem Teppich. Addition wird hier nicht an der Tafel gelehrt, sondern mit Holzklötzen - spielerisch, ganz leichtfüßig.

Betriebsleiterin Gerda Högl-Siegler sitzt zwei Zimmer weiter. Hier gibt es zum Tag der offenen Tür Kaffee, Gebäck und Snacks, die die Eltern mitgebracht haben. Sie hat die Schule aufgebaut, worauf sie stolz ist - eine 15-jährige Erfolgsgeschichte sei daraus geworden. Und es ist anzunehmen, dass es auch so bleibt. "Wir hatten schon immer mehr Bewerber als Plätze. Dieses Jahr ist das auch nicht anders", erklärt Högl-Siegler.

Kein Wunder, die personelle Ausstattung ist sensationell: Verantwortlich für die Grundschüler sind konventionell ausgebildete Pädagogen - allerdings mit vielen Zusatzausbildungen. Vier Betreuer gibt es pro Klasse. Die Betriebsleiterin betont außerdem das überdurchschnittliche Engagement der Lehrkräfte - auch in der unterrichtsfreien Zeit.

Neben dem normalen Schulbetrieb gibt es in der Montessorischule zahlreiche Zusatzangebote. Das beinhaltet zum Beispiel eine Hausaufgabenbetreuung, vollwertig gekochtes Mittagessen mit frischen Lebensmitteln aus dem Bioladen oder "Englisch mit Pfiff".

Trotz der Unterschiede zu den Regel-Grundschulen, habe die Montessori-Einrichtung eine enorm hohe Übertrittsquote. "Kinder, die von uns kommen, sind gut vorbereitet und in der Regel sehr beliebt bei den Lehrern." Anmeldeschluss für einen Schulplatz ab dem Schuljahr 2016/2017 ist der 29. Februar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.