Nahrung für Leseratten

Buchhändlerin Alexandra Stangl (hinten links) schickte zwei Lesekoffer auf die Reise. Die Kinder der Grundschule Waldthurn mit Klassenleiterin Tanja Willax-Nickl (hinten, Mitte) und der Clausnitzerschule Weiden mit ihrer Lehrerin Diana Renner (hinten rechts) haben nun für die nächsten Wochen genügend Lesefutter. Bild: Dobmeier

Schon wieder sind Ratten in der Stadt. Waren es vor zwei Wochen noch gefräßige Nager, handelte es sich nun um Leseratten. Und für sie steht kofferweise Nahrung bereit.

Bereits zum achten Mal gehen zwei Lesekoffer der Buchhandlung Stangl und Taubald auf Reisen mit 50 spannenden Büchern für Mädchen und Buben. Den Start der Aktion machte die 3. Klasse mit 18 Kindern der Grundschule Waldthurn in Begleitung von Klassen- und Schulleiterin Tanja Willax-Nickl sowie die Klasse 1./2. der Clausnitzerschule Weiden mit Lehrerin Diana Renner und 20 Schülern.

Die Kinder stürzten sich regelrecht auf den Inhalt der Bücherkoffer. "Lesen bildet und ist schön im Sessel, auf dem Sitzsack und am schönsten unter der Bettdecke." Das sagten die Kleinen zu ihren Lieblingsplätzen, an denen sie gern ein Buch zur Hand nehmen. Nach vier Wochen werden die Koffer an andere Schulen weitergereicht und mit Buchvorstellungen von Schülern in der Buchhandlung beendet. Bis Juli kommen so 14 Klassen in den Genuss der Bücher, die beispielsweise Pferde- und Fußballliteratur sowie Kinderkrimis enthalten. Auf Plakaten dürfen die Leseratten dann ihre Bestseller bekanntgeben. Zum Abschluss erfolgt die Verlosung der Kinderliteratur an die beteiligten Schulen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.