Neuer Wettbewerb
Bayern sucht die Super-Landschaft

Die Landschaft rund um die Bärnhöhe zwischen Friedenfels und Erbendorf gefällt den Verantwortlichen des VLAB. Sie besitzt noch ihren eigenen Charakter, ist nicht austauschbar. Bild: hfz

Wo ist Bayern am schönsten? Der Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern (VLAB) macht sich auf die Suche: Der bayernweit aktive Umweltschutzverein mit Erbendorfer Wurzeln hat den Wettbewerb Landschaft des Jahres ausgeschrieben. Bis 23. Mai kann jeder Vorschläge einreichen. Eine Jury bestimmt den Sieger. Für die Teilnehmer gibt es Sachpreise, für die Landschaft Aufmerksamkeit. "Wir haben die Zusage für Artikel in einigen größeren Zeitungen und Zeitschriften", erklärt Vorsitzender Johannes Bradtka. Aus einer Teilnahme könne also schnell eine Kampagne für den Landschaftstourismus werden.

Der Wettbewerb soll aber mehr sein als eine PR-Aktion. Der VLAB möchte auf die Bedeutung und Schönheit bayerischer Regionen hinweisen - aber auch auf deren Gefährdung. "Die Landschaftspflege ist Teil unseres Namens. Dies ist eine der Hauptaufgaben unsers Vereins", erklärt Bradtka. Gefahren sieht Bradtka in einer "Tendenz zur Nivellierung." Überall wird dasselbe angebaut, überall wird gespritzt, überall entstehen gleiche Industriegebiete. "Wenn es so weiter geht, ist die Landschaft in Südbayern nicht mehr von der in der Oberpfalz unterscheidbar."

Noch gibt es Beispiele, wie sich der VLAB Landschaft vorstellt: mit kleinteiligen landwirtschaftlichen Flächen, mit Hecken, mit Sumpf- und Quellenwiesen. Es geht um Gebiete, in denen die historische Nutzung noch erkennbar ist, Gebiete die "von unseren Vorfahren geprägt und gestaltet wurden." Gerade in der Oberpfalz lasse sich so etwas finden: Bradtka nennt die Gegend um den Waldecker Schlossberg, das Gebiet am Rußweiher oder den Steinwald. Einen Anhalt biete eine Liste von 61 Kulturlandschaftsräumen, die das bayerische Landesamt für Umwelt erfasst und ausführlich beschrieben hat. Den Sieger will der VLAB im Oktober küren, den Preis möchte der Verein künftig jährlich verleihen.

Mehr Informationen, unter anderem die Liste mit den Kulturlandschaften, finden sich auf der Vereins-Homepage.

___



Weitere Informationen:

www.landschaft-artenschutz.de/
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.