Neunkirchen: Wieder rechts vor links
25-Jährige wirft Handwerker-Bus um

"Seit man die Vorfahrt geändert hat, passiert noch mehr", schimpfte die Anwohnerin. Sie musste es wissen: Am Donnerstagmorgen ereignete sich erneut ein Verkehrsunfall vor ihrer Gartenmauer. Und wieder ist die Unfallursache die Missachtung von "rechts vor links".

Von der breit ausgebauten Latscher Straße ließ sich eine 25-Jährige täuschen, als sie mit einem Ford Transit gegen 8.55 Uhr in die Kreuzung mit der Hofackerstraße einfuhr. Die Frau glaubte, gegenüber einem Handwerker-Bus vorfahrtsberechtigt zu sein, der aus Weiden-West nach Neunkirchen unterwegs war. Sie wollte über die Kirchäckerstraße weiter nach Mantel: Sie erkannte zu spät, dass an der Kreuzung rechts vor links galt und prallte in den Opel Movano eines 28-jährigen Handwerkers. Nach dem Zusammenstoß kippte der Movano zur Seite. Es entstand ein Schaden von rund 17 500 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.