Neuwahlen bei der Reservistenarbeitsgemeinschaft Schießsport
Zimmermann bleibt an der Spitze

Für die besten Treffer zeichnete Kreisorganisationsleiter Günter Bogner (rechts) die erfolgreichen Schützen aus. Schießsportverantwortlicher bleibt Heinrich Zimmermann (Dritter von links), im Bild mit den Geehrten und den weiteren Vorstandsmitgliedern. Bild: R. Kreuzer

Mit 174 Mitgliedern zählt die Reservistenarbeitsgemeinschaft Schießsport Weiden (RAG-SchSp) zu den größten Untergliederungen in der Kreisgruppe Oberpfalz-Nord im Reservistenverband. Geleitet wird sie auch weiterhin von Heinrich Zimmermann, der bei den Neuwahlen sämtliche Stimmen auf sich vereinte.

In weitere Ämter wurden gewählt: 1. stellvertretender Vorsitzender Hermann Böhm, 2. stellvertretender Vorsitzender Bernhard Lippe, Schriftführerin Natalie Vitu, Kassenwart Bernhard Lippe. Kassenrevisoren: Heinrich Huschka und Ilona Rötzer. Als Dienstaufsichtführender lobte Organisationsleiter Günter Bogner die Anwesenden. Der professionelle Umgang mit den Waffen und die gute Ausbildung aller Kameraden, aber auch das Verhalten auf der Schießanlage der Bundeswehr, habe nicht zu Beanstandungen übergeordneter Dienststellen geführt. Trotzdem ermahnte Bogner die Kameraden, sich weiterhin an die Vorschriften und Vorgaben zu halten.

Zimmermann hatte eingangs die sportlichen Erfolge seiner Arbeitsgemeinschaft hervorgehoben. Die RAG Weiden belegte nicht nur in der Mannschaftswertung bei der KK-Meisterschaft den ersten Platz, auch in der Einzelwertung ging Jochen Samfaß als Sieger hervor. Den dritten Platz in der Einzelwertung belegte Bernhard Lippe. Heinrich Zimmermann landete auf dem vierten Platz. Mit dem achten Platz rundete Harald Wällisch den Erfolg ab.

Kreisorganisationsleiter Günter Bogner ehrte die erfolgreichen KK-Schützen: Jochen Samfaß mit der Leistungsnadel in Silber, Bernhard Lippe und Heinrich Zimmermann mit der Leistungsnadel in Bronze.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.