Oberpfälzer Netztag lockt Teilnehmer
Herz, Lunge und Notfallkurse

Es ist bereits gute Tradition. Erneut veranstaltete der Ärzteverbund Oberpfalz Nord mit dem Gesundplus-Netzwerk Regensburg in der Max-Reger-Halle eine anspruchsvolle Fortbildung für die medizinischen Fachangestellten (MFA) und niedergelassenen Ärzte. Wichtig für den Vorstand war laut Dr. Matthias Loew, die Fortbildungen für alle heimatnah, günstig und pharmaneutral zu gestalten. Die große Teilnehmerzahl zeigte, das Konzept ging auf.

Vorstandsmitglied Dr. Sven Heimburger freute sich, dass auch in diesem Jahr wieder Ärzte aus Weiden als Referenten gewonnen werden konnten. So sprachen der Diabetologe Dr. Georg Aderbauer über Diabetes Typ 2, der Kardiologe PD Dr. Frank Muders über Koronare Herzkrankheit und Dr. Jürgen Pahnke aus Regensburg über Asthma und chronisch obstruktive Bronchitis. Diverse versierte Referenten der Universität Regensburg eröffneten die Veranstaltung. Viel Wert wurde insgesamt auf die Behandlung chronischer Krankheiten gelegt, speziell für die MFA eine Hygienefortbildung und ein Notfallkurs angeboten.

Nach den von allen Teilnehmern als sehr praxisnah empfundenen Vorträgen entwickelten sich lebhafte und engagierte Diskussionen. In den Pausen blieb für alle genug Zeit für einen Meinungsaustausch und einen Rundgang auf der Industriemesse in der Max-Reger-Halle.

Der Vorstandsvorsitzende des Ärzteverbundes, Dr. Marcus Grüner, dankte allen Mitwirkenden und sagte, er freue sich bereits auf den Netztag 2017.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.