Oberpfälzer Nordgau zeichnet treue Mitglieder aus
Auf Schützen ist Verlass

Die kleine goldene Nadel des Deutschen Sportschützenbundes ging an Bernhard Ott (FSG Hubertus Grafenwöhr), Reinhard Albrecht (Hubertus Ullersricht) und Michaela Busch (ONG). Die kleine silberne Nadel erhielten Thomas Busch (Eichenlaub Pressath) und Christian Reichl (Eichenlaub Meerbodenreuth). Bild: R. Kreuzer

Gauschützenmeister Harald Frischholz will Bezirksvorsitzender werden. Das gab er bei der Jahreshauptversammlung des Oberpfälzer Nordgaus bekannt. Er hatte noch eine zweite Nachricht parat: "Eichenlaub Meerbodenreuth" übernimmt heuer wieder das Gauschießen.

Die Geschäftsstelle am Langen Steg werde gut angenommen, auch wenn der Jugendraum wegen der Belegung der Mehrzweckhalle mit Flüchtlingen aktuell nicht genutzt werden könne. "Die Arbeiten in der Geschäftsstelle können aber ohne Probleme durchgeführt werden", sagte Frischholz. Er erinnerte an einige Ereignisse im letzten Jahr: Stadtmeisterschaft und Sparkassenpokal, Vergleichswettkämpfe, Eröffnung des Volksfestes. Er selbst war 65 Mal im Dienste des Vereins auf Achse. Höhepunkt war der Gauschützenball, dieses Jahr am 24. September.

"Gold-Rot" verliehen


Über die sportlichen Erfolge berichteten Gausportleiter Karl Tusch mit Rundenwettkampfleiter Florian Weiß und Sportleiterin Kerstin Tusch. Die Ehrenliste führten Gauschützenmeister Frischholz und sein Stellvertreter Wolfgang Weiß an, sie erhielten die "Gold-Rot-Ehrung" des Bayerischen Sportschützenbundes. Das Protektoratsabzeichen in Silber erhielt Klaus Leipold (Hubertus Weiden).

Vize-Landrat Albert Nickl nannte den das Schießen eine "herrliche Sportart". Stadtrat Alois Schinabeck wusste um Vorurteile, aber die Schützen gingen gewissenhaft mit der Waffe um. Stadtrat Alois Lukas meinte, dass die Jugend an den Schießsport herangeführt werden sollte, was anfänglich mit dem Lasergewehr gut möglich sei. "Man kann die Jugend begeistern."
Weitere Beiträge zu den Themen: Schießsport (49)Schützenbund (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.