Oberpfalz-Kalender 2014 ist im Handel - Vom Katholikentag bis zum "Welttheater" in Region viel ...
Fundgrube für Heimatfreunde

Die fünfte Auflage des Oberpfalz-Kalenders ist erschienen. Auf dem Cover ist diesmal das Oberkirwapaar Katharina Schaller und Moritz Kölbl aus Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzbach zu sehen. Bild: hfz
Wo kann man einer Teichnixe begegnen und wo eine Himmelsleiter besteigen? Wo tanzen die Hexen mit Weibsdeifeln, und wo kann man einen feuerspeienden Drachen sehen? Wo kann man das größte Hufeisen der Welt bestaunen, wo ein "Welttheater" ansehen und wo eine Holzschlacht live erleben? Und wo gibt es regelmäßig ein Haberfeldtreiben, an dem sich sogar die Gendarmerie beteiligt? - Natürlich bei uns in der Oberpfalz.

Jubiläen stehen ins Haus

Das Magazin "Oberpfalz-Kalender" ist auch diesmal wieder eine Fundgrube für alle, die sich für Brauchtum, bemerkenswerte Menschen, schöne Ausflugsziele und ungewöhnliche Veranstaltungen interessieren. Und da ist auch im Jahr 2014 wieder eine Menge in der Region geboten. "Es gab überhaupt keine Probleme, den Kalender mit aktuellen Inhalten zu füllen", berichtet Wolfgang Benkhardt vom Buch- & Kunstverlag Oberpfalz.

Zwei der herausragenden Ereignisse des nächsten Jahres sind in der Oberpfalz 2014 sicher der Katholikentag und die Landesausstellung in Regensburg. Weiter macht das Magazin Lust darauf, den Nordgautag in Cham, das 30-jährige Bestehen der Literaturtage in Weiden, den 300. Geburtstag des großen Oberpfälzer Komponisten Christoph Willibald Gluck, das "150-Jährigen" des Zisterzienserinnenklosters in Waldsassen sowie die Stadt- und Gemeindejubiläen in Tirschenreuth, Auerbach und Kümmersbruck mitzufeiern, um nur einige anstehende große Feste zu nennen. Der Kalender verrät auch, wie es dazu kam, dass ein gebürtiger Weidener Weltvorsitzender der Krippenfreunde wurde und was es mit der neuen Veranstaltungsreihe "Dousamma in Ursensollen auf sich hat. Man erfährt, wo man echten Waschweibern bei ihrer Arbeit zusehen kann und wo sich in der Oberpfalz selbst Cleopatra fast daheim fühlen würde.
Hunderte von Veranstaltungshinweisen im Kalendarium sorgen dafür, dass man nichts Wichtiges verpasst. Trotzdem bleibt noch Platz für eigene Einträge. Natürlich gibt es wieder Bauernregeln, die wichtigsten Namenstage, interessante Brauchtumsbeiträge, Texte von "Sprücheklopfer" Josef Fendl sowie die monatlichen Kräuter-, Koch- und Gesundheitstipps von Markusine Guthjahr.

Wunderschöner Begleiter

Kurzum: Der Oberpfalz-Kalender ist einmal mehr ein wunderschöner Begleiter durch ein Jahr mit vielen Höhepunkten, ein Muss für jeden, der sich für die Oberpfalz, ihre Menschen, Einrichtungen und Veranstaltungen interessiert. Auf dem Cover ist diesmal das Oberkirwapaar aus Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzbach - als Reminiszenz an die vielen Kirchweihfeiern und Bräuche in diesem Gebiet - zu sehen.

Erhältlich ist der Kalender ab sofort für 11,95 Euro in jeder Buchhandlung, in vielen Geschenkeläden, in allen Geschäftsstellen des Medienhauses "Der neue Tag" sowie im Online-Shop des Buch- und Kunstverlags.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.buch-und-kunstverlag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2013 (9713)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.