Operation Friendship erwartet Jugendliche und sucht noch Gastgeber
Ferienspaß mit Amerikanern

Neustadt/Weiden. Noch sind ein paar Plätze frei für den Jugendaustausch von Operation Friendship (OF) mit den USA. Wer vom 28. Juli bis 15. August einen amerikanischen Jugendlichen aufnimmt, der darf an den Ausflügen und anderen Programmpunkten im Sommer kostenlos teilnehmen. Außerdem erwirbt er die Berechtigung 2017 mit den anderen Jugendlichen aus dem Landkreis und der Stadt ins Flugzeug zum Gegenbesuch zu starten. Das ist dann allerdings nicht kostenlos.

Wer Interesse hat, sich am Austausch zu beteiligen, meldet sich per E-Mail bei OF-Vorsitzendem Gerhard Steiner. Das Sommerprogramm hierzulande wird weitgehend durch Spenden und Mitgliedsbeiträge sowie Zuschüsse finanziert.

Geplant sind Ausflüge nach Nürnberg und München, ins Freizeitland Geiselwind und Neuschwanstein sowie nach Regensburg und in die Therme Erding. Daneben gibt es Aktionen in der Region, Besuche im Landratsamt und im Weidener Rathaus sowie eine Führung durch die Gedenkstätte Flossenbürg und freie Zeit mit den Gastgebern. Die erste Besprechung mit ihnen ist am 8. April um 19.30 Uhr in Altenstadt in "D'Wirtschaft" geplant.

Zuvor geht an Ostern die Internationale Tagung in Holland über die Bühne. Bei den Neuwahlen des internationalen Führungsteams wird Steiner wieder für den Vorsitz kandidieren.

OF will sich am Neustädter Bürgerfest beteiligen. Felix Steiners kündigte an, an einem Stand veganes Essen anzubieten. "Das gibt es bisher noch nicht und ist deshalb auch keine Konkurrenz zu den anderen Vereinen."

Außerdem plant er zusammen mit Manuel Würth einen Austausch für junge Erwachsene zwischen 21 und 30 Jahren. Bisher hätten drei Amerikaner ihr Interesse bekundet, zehn Tage in die Oberpfalz zu kommen. Sie sollen in Gastfamilien wohnen.

___



E-Mail an OF:

ge.steiner58@gmail.com
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.