Ostbayerische Künstler bringen "The Wall" auf die Bühne

Der Kopf von Pink Floyd, Roger Waters, machte sich ans Werk, eine musikalische Reise in sein eigenes Ich zu unternehmen. Es entstand THE WALL, das meistverkaufte Doppelalbum aller Zeiten. 30 Millionen verkaufte Exemplare weltweit. Mit Songs, die bis heute als Klassiker der Rockmusik gelten, wie "Mother", "Comfortably Numb" und natürlich "Another Brick In The Wall pt 2", das zur Hymne einer ganzen Schülergeneration wurde. Auf den Tag genau 25 Jahre später machte sich in diesem Jahr eine Gruppe Profimusiker aus Bayern ans Werk, um die Musik von THE WALL auf die Bühne der Regensburger Schlossfestspiele zu bringen. Mit einem Streichorchester, einer Zehn-Mann-Band, Percussion und einem Kinderchor unter der Leitung von Bernd Meyer (keys) und Gerwin Eisenhauer (drums) sowie den Sängern Lisa Wahlandt, Steffi Denk, Lisa Stadler, Markus Engelstädter und Martin Strasser gelang es ihnen, vor ausverkauftem Haus der Musik von THE WALL eine neue Seite abzugewinnen. Wer das Spektakel "Atomic Brick Orchestra performs Pink Floyd's THE WALL" nochmal live erleben will, kommt am Freitag, 12. August, um 19.30 Uhr in den Serenadenhof Nürnberg. Tickets gibt es im Vorverkauf bei der "Amberger Zeitung", im Medienhaus "Der neue Tag" in Weiden sowie bei der "Sulzbach-Rosenberger Zeitung". Wer im Serenadenhof kostenlos dabei sein will, schreibt bis Mittwoch, 3. August, 12 Uhr eine E-Mail (Betreff: The Wall in Nürnberg) an freikarten@derneuetag.de - Name, Adresse und Telefonnummer nicht vergessen! Das Medienhaus "Der neue Tag" verlost dreimal zwei Tickets für die Show. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.