Pachtvertrag läuft weiteres Jahr
Das Kult-Café Beanery macht vorerst weiter

Draußen war’s am Donnerstag windig und kühl, innen wohlig und warm. Das entsprach dann doch eher dem Gemütszustand der meisten Besucher, als sie hörten, dass es mit der Beanery an Ort und Stelle weitergeht. Bild: Götz
Die "gute Nachricht" verbreitete sich am Donnerstag in Windeseile. Das Kult-Café Beanery bleibt nun doch dem Unteren Markt erhalten. Noch besser: Es bleibt sogar an Ort und Stelle. Wie Pächter Ulrich Eckhardt über Facebook mitteilte, habe man "in letzter Sekunde" mit dem Vermieter eine Einigung erzielen können. "Es geht weiter in der Beanery", schrieb Eckhardt. "Wir freuen uns auf die kommende Zeit mit euch."

Geschäftsführerin Sabine Ingendorf bestätigte gegenüber dem "Neuen Tag", dass es weitergeht. Der alte Pachtvertrag läuft zum 31. Juli aus. Der neue Vertrag ist vorerst allerdings auf ein Jahr befristet. "Hauptsache, es geht weiter", sagte Ingendorf. Zwischendurch hatten sich die Betreiber der Beanery schon nach Alternativstandorten umgesehen. Allerdings ohne endgültiges Ergebnis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.