Patrick Fero absolviert als erster Mann Ausbildung an Berufsschule
Der erste Ost-West-Kaufmann

Patrick Fero (Mitte) aus Luhe-Wildenau kann sich ab sofort Ost-West-Kaufmann nennen. Dazu gratulierten (von links) Europaberufsschulleiter Josef Weilhammer, Personalreferentin Annette Rick-Silio von der Dorfner-Gruppe Hirschau, IHK-Geschäftsführer Winfried Mellar und Sprachlehrerin Jaroslava Blazek. Bild: Bühner
Patrick Fero aus Luhe-Wildenau ist erster männlicher Absolvent der Ausbildung zum Ost-West-Kaufmann, die die IHK-Akademie und die Europa-Berufsschule gemeinsam anbieten. In einer Feierstunde an der Schule überreichte IHK-Geschäftsführer Winfried Mellar zusammen mit Berufsschulleiter Josef Weilhammer das seltene Ausbildungszertifikat.

"Sie haben innerhalb von drei Jahren drei selbstständige Abschlüsse erworben", lobte Mellar den 23-jährigen Fachabiturienten. Dann zählte er auf: "Industriekaufmann sowie geprüfter Fremdsprachenkorrespondent in einer Ostsprache und auch in einer Westsprache." Wer all dies schafft, darf sich Ost-West-Kaufmann nennen.

Als Ostsprache hatte der Absolvent Tschechisch gewählt und dabei das B1-Niveau erreicht. Die Sprachprüfung nahm die Prager Karlsuniversität ab. "Damit eröffnet sich für Sie fast der gesamte slawische Raum als berufliches Betätigungsfeld, denn Tschechisch ist die Einstiegssprache für Osteuropa", stellte Schulleiter Weilhammer fest. Schließlich könne derjenige, der Tschechisch auf einem solchen Niveau beherrsche, sich auch leicht in Polen, der Ukraine oder in Russland verständigen. Der neue Ost-West-Kaufmann will allerdings weiterhin bei seinem Ausbildungsbetrieb, der Firmengruppe Dorfner in Hirschau, bleiben. Der Betrieb hatte auch die Kosten der Ausbildung übernommen. Personalreferentin Annette Rieck-Silio war bei der Feierstunde ebenfalls anwesend. Sie berichtete: "Wir mussten Fero kein einziges Mal gesondert freistellen."

Lob kam auch von Sprachlehrerin Jaroslava Blazek . Bei nur zwei Tschechischstunden in den ersten beiden Ausbildungsjahren und vier im dritten müsse man viel im Eigenstudium leisten, berichtete die Pädagogin. Erst zwei weibliche Absolventen hätten dieses Zertifikat bisher erworben. Berufsschul- und IHK-Vertreter hoffen auf zunehmende Ausbildungszahlen für den Ost-West-Kaufmann. Die Ausbildung gebe es seit 2011 ausschließlich in Weiden. Sie qualifiziere in besonderem Maße für den Ost-West-Handel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.