Pfarrer Peter Hirschberg besucht Simultanradweg
In Bewegung für Region und ihre Menschen

Auf dem Weg durch sein Aufgabenfeld machte Pfarrer Peter Hirschberg (links) Station in Weiden. Bevor der Geschäftsführer des Netzwerks "Gemeinsam für die Region" sich mit Muskelkraft dem Thema Simultanradwege in Rothenstadt näherte, besuchte er das evangelische Dekanat, die Michaelskirche und das Stadtmuseum. Der sportliche Geistliche möchte sich auf der 300-Kilometer-Tour mit Nordostbayern persönlich bekanntmachen. Er sucht Projekte, in denen Menschen innovativ etwas in Bewegung bringen gegen das Image, dass hier nichts passiere. Ein solches sei der Simultankirchenradweg, sagte Dekan Wenrich Slenczka. Genau in dieses Konzept passen die von Petra Vorsatz und Hanns-Friedrich Kaiser vorgestellten Aktionen zu Max Reger samt ihrem Traum, einmal ein "Max-Reger-Ballett" in der Stadt zu sehen. Schließlich habe der Komponist auch schöne Walzer geschrieben, schwärmte die Kulturamtschefin. Die evangelische Kirche begleitet mit dem Netzwerk seit 2005 den Strukturwandel in Nordostbayern und hat seitdem viele Impulse für örtliche Initiativen gegeben. Der Blog über Hirschbergs Reise findet sich im Netz unter www.gemeinsamfuerdieregion.de. Bild: Götz

Weitere Beiträge zu den Themen: Simultanradweg (2)Pfarrer Peter Hirschberg (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.