Pilotphase für Fraunhofer Labor in Weiden gestartet
Sicherheit 4.0

Cybersicherheit rückt an der OTH in Weiden bald ins Blickfeld. Bereits im Frühjahr 2017 soll hier ein Fraunhofer Labor eröffnet werden, das diesen Aspekt erforscht und für die Wirtschaft nutzbar macht. Bild: Götz

Der offizielle Startschuss fiel am Donnerstag in Berlin. Die Pilotphase in Weiden ist angelaufen, und im Januar 2017 soll das Fraunhofer Labor in der Max-Reger-Stadt eröffnet werden.

"Das Fraunhofer Labor wird Weiden bundesweit bekanntmachen als Wissenschaftsstandort für IT-Sicherheit", frohlockte Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht bei der Feier in Berlin (der NT berichtete). Er wertete die Kooperation der OTH Amberg-Weiden mit der Fraunhofer Gesellschaft als "großartigen Erfolg". Gemeinsam mit OTH-Präsidentin Professor Dr. Andrea Klug hatte der forschungspolitische Sprecher der Unionsfraktion das Projekt mit vorangetrieben.

Bundesweit richtet die Fraunhofer Gesellschaft, sie gilt als bedeutendste anwendungsorientierte Forschungseinrichtung Europas, insgesamt sechs neue Lernlabore ein. Datenschutz und die Abwehr von Hacker-Angriffen sind zwei wichtige Themenbereiche, die in dem Weidener Labor künftig erforscht werden. "Diese Zusammenarbeit ist ein Meilenstein für unsere Hochschule", freute sich OTH-Präsidentin Klug. Schon jetzt strahle das Fraunhofer Labor auf die gesamte Hochschule aus. "Gerade war die Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik bei einer Ausschreibung des Bayerischen Wissenschaftsministeriums erfolgreich. Auch hier steht Industrie 4.0 im Mittelpunkt. Dazu planen wir gezielt neue Studiengänge für Bachelor und Master mit Fokus Industrie 4.0 und Digital Business."

Der dringend benötigte Fachkräftenachwuchs werde also bald gemeinsam mit Fraunhofer in Weiden ausgebildet. Drei bis vier Wissenschaftler der Gesellschaft werden in der Max-Reger-Stadt ihre Arbeit aufnehmen. Angestrebt sind bis zu 300 Qualifizierungen pro Jahr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.