Pkw kracht in Linienbus
Fahrer unter Alkohol

Symbolbild (Foto: dpa)
Am 30.07.2016, gegen 06:40 Uhr, geriet ein ein 25jähriger Mann aus Weiherhammer mit seinem braunen Opel Vectra aufgrund überhöhter Geschwindigkeit zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Weidener Linienbus zusammen.

Er war mit seinem 23jährigen Freund aus dem gleichen Ort auf auf der Kreisstraße zwischen Rothenstadt und Pirk unterwegs. Der Unfall ereignete sich unmittelbar nach dem Kurvenbereich am Ortsende Rothenstadt, in Fahrtrichtung Pirk. Der 36jährige Weidener Busfahrer beförderte glücklicherweise keine Fahrgäste und kam mit dem Schrecken davon. Während der Unfallfahrer eher leicht verletzt wurde und geringere Prellungen davon trug, zog sich sein Beifahrer hingegen schlimmere Kopfverletzungen zu. Aufgrund der Tatsache, dass der Beifahrer keinen Sicherheitsgurt trug, wurde dessen Kopf durch die hohe Aufprallwucht regelrecht durch die Windschutzscheibe gedrückt, wobei er sich dadurch einige Schnittwunden am Kopf zuzog.

Die beiden Verletzten mussten mit dem Rettungsdienst des BRK zur stationären Behandlung ins Klinikum Weiden gebracht werden. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt nach ersten Einschätzungen 10.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten der Polizeiinspektion Weiden beim Opelfahrer Alkoholgeruch fest. Dies dürfte auch der Grund für das ausgelassene Fahrverhalten und den schweren Unfall gewesen sein. Nach gerichtlicher Anordnung wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.