Polizei appelliert: Helm tragen
Zwei Radler stürzen schwer

Symbolbild: dpa

Zwei Radfahrer stürzten am Dienstag so schwer, dass die Sanitäter anrücken mussten - und die Polizei nun im Pressebericht an die Vorteile eines Fahrradhelms erinnert. Der hätte zumindest im ersten Fall Schlimmeres verhindert: Kurz nach 11 Uhr war ein 87-jähriger Weidner die Verlängerung der Dr.-Kilian-Straße in Richtung Hammerweg geradelt. In der leicht abschüssigen Unterführung stürzte er. Der Senior erlitt eine Platzwunde am Kopf. Die Polizei erinnert an eine Studie, wonach ein Helm das Risiko von Kopfverletzungen um 42 Prozent reduziert. Im zweiten Fall gegen 23 Uhr wäre der Schutz wohl wirkungslos geblieben: Ein 65-jähriger Radfahrer aus Weiden schlug im Turnerweg auf den Asphalt. Dabei verletzte er sich am Oberschenkel. Beide Radler wurden ins Klinikum eingeliefert.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.