Polizei ermittelt wegen Körperverletzung
Kartenrunde eskaliert

Am vergangenen Samstag, 26. März, eskalierte zwischen 21.30 Uhr und 22 Uhr in einer Gaststätte im westlichen Weidener Stadtgebiet eine Kartenrunde.

Wie die Polizei mitteilt, gerieten zunächst zwei Gäste in Streit. Ein 33-Jähriger zog einen 44-Jährigen vom Stuhl. Um eine Eskalation zu verhindern, schritt der Wirt ein und hielt den 33-Jährigen zurück. Dabei musste der Wirt von dem 33-Jährigen einen Schlag ins Gesicht hinnehmen. Er wurde vorsorglich ins Klinikum eingeliefert.

Der 33-Jährige erstattete im Gegenzug gegen den Wirt Strafanzeige, da er seinen Angaben nach auch vom Wirt eine verpasst bekam. "Während sich der 44-Jährige zunächst in Richtung Inspektion Weiden begab um ebenfalls Anzeige zu erstatten, verlor er jedoch auf dem Weg dorthin das Interesse und verzichtete schließlich darauf und machte keine Verletzungen geltend", berichtet Polizeihauptkommisar Günther Burkhard.

Die Polizeibeamten leiteten Ermittlungen wegen Körperverletzung in drei Fällen ein. Die Bilanz des Ganzen ist ein leicht verletzter Wirt und ein abgebrochenes Stuhlbein. Die Beteiligten standen laut Polizeiangaben zur Tatzeit nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2686)Schlägerei (32)Karten spielen (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.