Polizei findet "aus Versehen" Cannabis
Dieb gesucht, Drogen gefunden

Kriminell, aber freundlich: So trat ein ungefähr 35-Jähriger am Mittwoch im Supermarkt an der Bürgermeister-Probst-Straße auf. Gegen 17.15 Uhr war der Mann mit seinem Rad dort hingefahren. Im Laden steckte er mehrere Packungen löslichen Kaffees in eine Reisetasche - und verließ den Markt wieder, ohne zu bezahlen. Das Personal sprach ihn zwar noch an, aber er flüchtete einfach. Und zwar "mit einem Lächeln", wie die Polizei berichtet.

Nun ist der Mann nicht gerade unauffällig. Er ist etwa 1,80 Meter groß, trug eine dunkle, olivgrüne Jacke, eine dunkle Hose und eine dunkle Baskenmütze. Außerdem hatte er in beiden Ohren sogenannte "Tunnel"-Ohrringe und Tattoos an beiden Händen.

Das wusste auch eine Streife, die sich sofort auf die Suche nach dem Dieb machte. Und siehe da: Gleich in der Nähe fand sie einen Mann, auf den nicht nur die Beschreibung zutraf, er versuchte auch noch zu fliehen. Vergeblich. Die Beamten stellten ihn. Allerdings: Es war gar nicht der Dieb. Stattdessen wollte er sich aus dem Staub machen, weil er etwas Cannabis dabei hatte. "Zur falschen Zeit am falschen Ort", kommentiert die Polizei. Für den Pechvogel setzt es nun eine Anzeige.

Den eigentlichen Ladendieb sucht die Polizei unterdessen noch immer. Hinweise unter Nummer 0961/401-0.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2678)Ladendiebstahl (17)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.