Polizei: Unfälle mit Fahrrad, Roller und Auto
Drei Leichtverletzte

Drei Verkehrsunfälle, bei denen sich jeweils ein Beteiligter leichte Verletzungen zuzog, verzeichnete die Polizei zwischen Freitag und Montag. Ein Überblick:

Freitag, 8.15 Uhr, Leimbergerstraße: Der Unfall ereignete sich direkt vor der Polizeiinspektion. Dort wollte ein 77-Jähriger mit seinem Auto vom Kreisverkehr in die Leimbergerstraße einbiegen. Allerdings kam in diesem Moment von rechts von einem kombinierten Geh-/Radweg ein 70-Jähriger quer über die Straße geradelt. Der Mann auf dem Zweirad hätte eigentlich warten müssen. So aber kam es zur Kollision, bei der sich der 70-Jährige leichter verletzte. Der Schaden beträgt 400 Euro.

Samstag, 11.15 Uhr, Zur Centralwerkstätte. Ein 34-Jähriger steuerte seinen Wagen von der Ausfahrt eines Sonnenstudios auf die Straße. Dort war zu diesem Zeitpunkt allerdings eine 53-Jährige unterwegs, deren Auto der Mann schlicht übersah. Beim Zusammenstoß erlitt die Frau leichte Verletzungen, ihr Auto war anschließend nicht mehr fahrbereit. Schaden: rund 10 000 Euro.

Montag, 4.30 Uhr, Gewerbegebiet Am Forst: Ein 52-Jähriger wollte mit seinem Auto von der Dr.-Kilian-Straße Am Forst nach links abbiegen. Dabei touchierte er jedoch den Roller eines 57-Jährigen. Letzterer verletzte sich dabei an der Hand. Der Schaden beträgt rund 400 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2689)Unfall (822)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.