Polizei warnt vor Telefonbetrügern
Angebliche Microsoft-Mitarbeiter am Telefon

Symbolbild: dpa
Bei der Polizeiinspektion Weiden gehen immer wieder Mitteilungen über Anrufe angeblicher Microsoft-Mitarbeiter ein. So auch am Donnerstagvormittag, als sich eine 64-jährige Frau an die Polizei wandte und erklärte, dass sie soeben einen Anruf einer ausländisch sprechenden Person erhalten habe.

Nach Polizeiangaben habe sich der Anrufer offensichtlich fälschlicherweise als Microsoft-Mitarbeiter ausgegeben. Er erklärte der Frau, dass ihr Computer einem Hacker-Angriff ausgesetzt sei und er dies nun per Fernwartung beheben könne.

Die Polizei weist darauf hin, dass neben der Aufforderung, einen Online-Zugang zum PC zu ermöglichen, auch regelmäßig die Kreditkartendaten eingefordert werden. So können betrügerische Abbuchungen getätigt werden. Die Polizei rät, auf keine Forderungen einzugehen und das Gespräch umgehend zu beenden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.