Preisträgerkonzert an der Franz-Grothe-Schule
„Mehr als einfach nur Musik“

Wolfgang Winter übergab die Förderpreise des Elternbeirats an die Musikschüler.

Der 10. Juni ist ab sofort ein ganz besonderer Tag: der "Tag des fleißigen Musikschülers". Zumindest meint das Wolfgang Winter, zweiter Vorsitzender des Elternbeirats der Franz-Grothe-Schule. Am Sonntag freuten sich fleißige Musikschüler über Preise.

Das alljährliche Preisträger-Konzert begann mit einem "morgendlichen Weckruf", wie stellvertretende Schulleiterin Corinna Maaß es nannte. Es handelte sich um das selbstkomponierte Stück "Duett for Drumset" des Schlagzeugers Felix Pausch und seines Lehrers Thomas Stock. Das zweite Stück "Prélude cis-moll" trug Antonia Wechsler am Klavier vor.

Die Förderpreise des Elternbeirats gingen an Eric Walter, Elena Scharl, Tim Trottmann, Hannah Weiss, Stefania Smardeka, Jakob Engel, Jonas Dobmeier, Marlene Schärtl, Linda de Wilde, Bastian Zötzl, Vincent Grastat, Valerie Willax, Junia Lukas, Hannah Greiner, Sophia Wittmann, Matthias Scharnagl, Peter Härtl, Paul Winter, Afra Kroczynski, Elias Ahl, Anastasia Petrov, Anna Wittmann und Sonny Ilicic.

Anschließend folgte das Stück "Thais Meditation", das Astrid Panaget auf der Violine zusammen mit Larissa Reil auf dem Klavier vortrug. OB Kurt Seggewiß war der Meinung, dass diese "viel mehr als einfach nur Musik" machen würden. "Jeder Musiker hat seine eigene Ausdrucksweise", erklärte er und hofft daher, dass auch die Schüler der Franz-Grothe-Schule ihre Ausdrucksweise finden würden. "Die Menschen wollen Musik hören", sagte er. Der volle Saal sei dafür ein Beweis und so appellierte er an die Schüler, dass diese ihr Talent niemals aufgeben sollen.

Höchste Auszeichnung


Seggewiß verlieh die weiteren Preise: Astrid Panaget wurde für ihre "besonderen Fähigkeiten" mit dem höchsten Preis der Franz-Grothe-Schule, dem Grothe-Preis, ausgezeichnet. Den Stadtpreis erhielten Ann-Kathrin Gössl, Antonia Wechsler, Larissa Reil, Felix Pausch, Johanna Pickert, Martin Panaget, und Philip Brucker. Lena Reichel bekam den Sonderpreis. Musiklehrerin Johanna Luther lobte die Schüler für ihre Ideenvielfalt, ihre Freude und ihr Engagement. Für einen gelungenen Abschluss des Konzerts sorgte das Stück "I dreamed a dream" aus "Les Misérables", das die Preisträger gemeinsam vortrugen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Franz-Grothe-Schule (28)Preisträger-Konzert (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.