"Pro Ausbildung" unterstützt junge Flüchtlinge
Berufliche Integration

Die Initiative "Pro Ausbildung" unterstützt jugendliche Flüchtlinge - hier eine Klasse der Europa-Berufsschule. Bild: otj

Die Initiative "Pro Ausbildung" sieht in dem aktuellen Flüchtlingsstrom eine Chance. "Wir haben viele junge Männer, die arbeiten wollen, und auch viele unbesetzte Lehrstellen. Da muss man rangehen", zeigt sich Vorsitzender Jürgen Spickenreuther motiviert. Man müsse versuchen, beide Probleme zusammenzubringen und auf diese Weise zu lösen.

"Es wird alles andere als leicht", nimmt Spickenreuther die Problematik keineswegs auf die leichte Schulter. "Ich muss aber feststellen, dass bei vielen Flüchtlingen eine hohe Motivation vorhanden ist." Grundlage der beruflichen Integration sei es, dass die jungen Leute "schnellstmöglich" die deutsche Sprache lernten und dann eine Ausbildung beginnen könnten.

Auch in diesem Bereich bringt sich die Initiative "Pro Ausbildung" konkret ein. Der Vorstand des Zusammenschlusses stehe mit Einrichtungen, die Flüchtlinge betreuen, in Kontakt und helfe in dem einen oder anderen Fall mit finanziellen Mitteln.

Spickenreuthers Vorstandskollegen Engelbert Vollath und Siegfried Bühner informierten sich beispielsweise im Haus St. Elisabeth in Windischeschenbach über die aktuelle Situation. Die Gespräche mit Einrichtungsleiterin Hannelore Haberzett hätten ergeben, dass man nun unbegleitete Jugendliche speziell bei den Kosten für den Transport zum Arbeitsplatz unterstütze. "Wir haben unsere Hilfe zugesagt, damit der Ausbildungsstart nicht daran scheitert", berichtet der Vorsitzende.

Ein anderer Hilferuf erreichte die Initiative von der Europa-Berufsschule. Hier übernimmt "Pro Ausbildung" für jugendliche Flüchtlinge die Kosten von Arbeitsheften, die kein Schulmaterial sind und ansonsten nicht zur Verfügung stünden.

Berufsberater

Name: Kerstin Schicker

Telefon:

0800/455 5500

E-Mail: Weiden.151-U25@arbeitsagentur.de

zuständig für : Staatliche Realschule, Pfalzgraf-Friedrich-Mittelschule (beide Vohenstrauß).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.