Rocken für den guten Zweck

Big-Band-Sound, Jazz, Rock'n'Roll und Punkrock - der Charity Gig im Juz mit fünf Bands war so vielseitig wie gut besucht. Die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Maria Seggewiß ließ die Kasse klingeln - für den guten Zweck.

Als erstes enterte die Kepler-Big-Band die Bühne. Sie begeisterte mit Cover-Nummern wie "All About The Bass" oder "Satellite" - immer mit einer großen Portion Swing. After School, war der zweite Act des Abends. Die Schulband der FOS/BOS coverte sich durch den Gemüsegarten - mit Anleihen aus Pop und Rock. Q-Bar feierten den guten alten Latin-Sound. Das Projekt der Franz-Grothe-Musikschule spielte viele bekannte Songs, etwa aus der Feder von Carlos Santana. Die Zeichen auf Hüftschwung stellte die Rock'n'Roll-Combo Mission Possible. Haupt-Act des Abends waren 404 Whizzkids.

Die hibbelige Combo präsentierte eigene Songs ihrer ersten CD "Johnny Orange". Der "404 Whizzkids"-Sound ist irgendwo zwischen Power Pop, Punk und Indie Rock zu verorten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Konzerte (477)Big Band (14)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.