Rosmarie Münchmeier entdeckt in Türkei Porzellan und eine Yogalehrerin aus Weiden
Wurzeln reichen nach Weiden

Für Rosmarie Münchmeier machen wir eine Ausnahme. Denn sie hat in ihrem Türkeiurlaub nicht nur eine Seltmann-Tasse entdeckt, was keine große Überraschung ist, sondern mit ihrer Yogalehrerin Bianca Ertl auch eine gebürtige Weidenerin. Und die sorgt für weitere Verflechtungen der großen Welt mit der Oberpfalz.

Weidener G'wächs


Mit ihrem Sohn Felix reiste Rosmarie Münchmeier (61) im vergangenen Jahr nach Sarigerme an der Westküste der Türkei. "Im Hotel ,Magic Live' haben wir festgestellt, dass wir auf heimatlichem Porzellan speisen", berichtet sie. Als echtes Weidener G'wächs erwies sich auch Yogalehrerin Bianca, die sich gerne mit der Tasse ins Bild rücken ließ. Die examinierte Altenpflegerin ist vielen Weidenern noch als Akteurin im Puppentheater "Migranto" bekannt. "Jetzt ist sie als Yogalehrerin in der Welt unterwegs", weiß Rosmarie Münchmeier, die bis heute Kontakt zu ihr hält. Heuer ist Bianca auf der griechischen Insel Rhodos im Einsatz. Dort hat sie mitunter auch illustre Gäste: zum Beispiel die Mitglieder der bekannten Band "Pur". Münchmeier weiß: "Sie waren bei Bianca in der Yogaschule, bevor sie ihren Auftritt in Tännesberg hatten." Und damit schließt sich der Kreis wieder in der Oberpfalz.

Für unsere Serie "Wir in der Welt" suchen wir Oberpfälzer, die im Urlaub auf ungewöhnliche oder überraschende Produkte aus der Region gestoßen sind. Bei Ihnen ist das der Fall? Dann senden Sie ein Bild mit einigen erklärenden Zeilen an: redws@derneuetag.de (Format jpg, möglichst hohe Auflösung). Einsendeschluss ist der 9. September. Porzellanteller und -tassen sind in der Regel ausgenommen, denn die sind bekanntermaßen weit verbreitet.

Karten für Peter Maffay


Für die drei überraschendsten Fundstücke aus der Heimat hält "Der neue Tag" Preise parat. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Sieger gewinnt zwei Karten für das Konzert mit Peter Maffay & Band am 26. Oktober in Nürnberg. Motto der Tabaluga-Tournee 2016: "Es lebe die Freundschaft". Die beiden Nächstplatzierten erhalten eine kleine Sammlung mit Produkten aus der Region.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.