Schäferhunde und Riesenschnauzer meistern Prüfungen
Ein Näschen für Erfolg

(rdo) Trainingsfleiß zahlt sich aus. Das zeigte sich bei der Ortshundeprüfung des Vereins für Deutsche Schäferhunde auf dem Gelände in Spitalöd. Fährtenleger war Josef Skopek, Prüfungsleiterin Gabi Kozanli. Die Bewertung nahm der Leistungsrichter der Landesgruppe Bayern Nord, Burghardt Köthe, ab. In der Fährtenhundeprüfung erreichten Josef Schiffman mit "Yogi vom Lehrbacher Schloss" ein "vorzüglich" mit 97 Punkten, Manfred Schröter mit "Anouk von Mount Cook" 94 Punkte und ein "sehr gut". In der IOP 1 schaffte Stefanie Tuchlinsiki mit "Milva vom Hatzbachtal" ein "gut" mit 267 Punkten. Rita Koch (mit "Kelly von Tino"), Klaus Koch ("King von Tino") und Stefan Scheffler ("Ultra vom Haus Dexel") bestanden die Begleithundeprüfung. Vorsitzende Silvia Kromp überreichte Pokale und Ehrenzeichen an die erfolgreichen Telnehmer, die nur dank der Vorarbeit von Ausbildungsleiter Skopek so erfolgreich waren. Bild: rdo

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.