Schnell wie die Feuerwehr
Neuen Kommandowagen gesegnet

Das neue Kommandofahrzeug BMW X 3 segneten Kaplan Dr. Thomas Hösl (links am Rednerpult) und Prodekan Dirk Grafe vor der Hauptfeuerwache. Der Feier wohnten die Weidener Wehrführung, OB Kurt Seggewiß, Verbindungsstadträte und viele Feuerwehrkameraden bei. Bild: Dobmeier

Mit 190 PS zum Einsatzort: Ein nagelneuer BMW X 3 löst bei der Feuerwehr den 16 Jahre alten Kommandowagen ab. Und auch die Technik im Innern ist auf dem neusten Stand.

Die Einsatzbereitschaft steige zur Sicherheit der Stadt und deren Bevölkerung, freute sich Feuerwehr-Vorsitzender Peter Stahl. Zur Segnung des BMW X 3 hieß er die Geistlichen, OB Kurt Seggewiß mit Verbindungsstadträten und Führungskräfte der Feuerwehren in Weiden willkommen.

Stadtbrandrat Richard Schieder stellte den Nachfolger des fast 16 Jahre alten bisherigen Kommandowagens vor. Der BMW X 3 Diesel verfüge über 190 PS und Automatikgetriebe, Allradantrieb und Navigationsgerät. Die Sondersignalanlage Halla RTK 7, die vollflächige Folienbeklebung in RAL 2026 sowie Digitalfunkausstattung mit zwei Handfunksprechgeräten vervollständigen das Fahrzeug. Das neue Auto wird für den Einsatzdienst, als Erkundungsfahrzeug bei größeren Schadenslagen und für Alltagsgeschäfte verwendet. Schieders Dank galt dem Oberbürgermeister, der Stadtverwaltung und dem Stadtrat: Auch in finanziell schwierigen Zeiten vernachlässige die Stadt nicht die Sicherheit der Bürger. "Glückliche Gesichter" erkannte dann auch Seggewiß bei der Übergabe. Beste Einsatzmöglichkeiten seien damit garantiert. Im Gefahrenfall trage das Fahrzeug dazu bei, dass die Wehr den Dienst in der Gemeinschaft verrichten könne. Allein die Digitalfunktechnik habe im 46 000 Euro teuren Fahrzeug mit 11 000 Euro zu Buche geschlagen. Seggewiß wünschte unfallfreie Fahrt mit unversehrter Rückkehr aus den Einsätzen und übergab den Schlüssel an den Stadtbrandrat.

"Warum segnen wir ein Fahrzeug in der heutigen säkularen Welt?", fragte Kaplan Dr. Thomas Hösl. Die Antwort: "An Gottes Segen ist alles gelegen. Wir brauchen Gottes Rat und Weisheit für das rechte Tun im Beistand des Heiligen Geistes." Wenn man auf Hilfe warte, könnten Minuten sehr lange sein, gab Prodekan Dirk Grafe zu bedenken. Deshalb brauche es im Ernstfall ein schnelles Fahrzeug. Die Blasmusik "Weidener Holzblech" gestaltete die Feier musikalisch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.