Schützengesellschaft Alemnrausch ehrt treffsichere Mitglieder
Kirchweih mit Schuss

Das sind die Gewinner der zahlreichen Scheiben, Pokale und Sachpreise bei der Schützengesellschaft Almenrausch: (sitzend, von links) Erwin Rößler, Lisa Meister und Josef Hoffmann sowie (hinten, von links) Edi Hösl, Christa Rößler, Gerald Hermer und Sieglinde Nordgauer. Bild: R. Kreuzer

Kirchweih feierten die Mitglieder der Schützengesellschaft Almenrausch mit einem Abendessen im Schützenheim Alpenrose. Besonders dürfte die Nachspeise gelockt haben. Denn Schützenmeisterin Sieglinde Nordgauer hatte bereits die Geldpreise und Pokale zur Übergabe aufgebaut. Einer sahnte besonders ab.

(kzr) Rückblick: In den vergangenen Wochen legten die Almenrausch-Mitglieder ihre Waffen oftmals auf die schwarze Scheibe an. Bei der Kirchweihscheibe siegte Erwin Rößler mit einem 10,2-Teiler vor Gerald Ermer und Josef Hoffmann, sie gewannen einen Pokal.

Nebenher lief die Wertung auf Meister mit dem Luftgewehr. Auch diese Wertung ging an Erwin Rößler mit 99 Ringen. Zudem war er gleichzeitig Sieger beim Jagdschießen beim Tiefschuss mit einem 16-Teiler und auf Scheibe Krähe mit 595 Treffern.

Ehefrau Christa Rößler holte sich die Herzl-Scheibe mit 125 Treffern vor Erwin Rößler und (124) und Edi Hösl (115). Die Wertung auf die Glücksscheibe gewann Lisa Meister mit einem hervorragenden 5,2-Teiler. Die Vereinsscheibe lag mit einer Zehntelwertung auf. Mit 65 Punkten ging diese an Gerald Ermer vor Edi Hösl und Erwin Rößler.

Der Chef des Stadtverbands für Leibesübungen, Herbert Tischler, lobte in seinem Grußwort die Aktivitäten der Schützen, die in diesem doch kleinerem Schützenverein rege veranstaltet würden. Die Geselligkeit werde nicht außer Acht gelassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.