Schützengesellschaft Hubertus feiert Saisonabschluss
Transparent grüßt Bayerische Meister

Rosemarie Bodensteiner überreichte die Scheibe an Bernhard Lang. Bild: R. Kreuzer

An "Birnerweiher" in Latsch feiert die Schützengesellschaft Hubertus ihr Sommerfest. Erfolgreiche Sportler freuen sich über Ehrungen zum Saisonabschluss. Über dem Eingang grüßt ein Transparent die drei Bayerischen Meister in den eigenen Reihen.

Die Gastgeber Martina und Thomas Birner hatten ihr Anwesen liebevoll für ein gelungenes Fest hergerichtet. Sie wurden bei den Vorbereitungen tatkräftig von Matthias Reuß, Klaus Leipold und Manuel Gössl unterstützt.

Schützenmeister Klaus Leipold und Sportleiter Richard Gallitzendorfer gratulierten den erfolgreichsten Schützen der Saison. Thomas Bauer hatte sich als Bayerischer Meister zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Thomas Birner und Sascha Treml unterstützten ihn in der Mannschaft und holten den dritten Platz in Hochbrück. Mit der Luftpistole-Auflage nahmen Matthias Reuß, Klaus Leipold und Jürgen Hoffmann ebenfalls an der Bayerischen Meisterschaft teil. Dabei qualifizierten sich Matthias Reuß mit 287 Ringen und Klaus Leipold mit 284 Ringen für die Deutsche Meisterschaft. Die Auflageschützen erreichten beim diesjährigen Gauschießen den ersten Platz im Mannschaftswettbewerb.

Gedächtnisscheibe bleibt


Noch zu Lebzeiten hatte Siegfried Bodensteiner eine Gedächtnisscheibe geschaffen und dazu Geldpreise gestiftet. Ehefrau Rosemarie Bodensteiner überreichte die Scheibe an Bernhard Lang, der mit dem KK-Gewehr auf 25 Meter vor Gunda Arnold und Sascha Treml das beste Blattl geschossen hatte. Die Scheibe bleibt zur Erinnerung bei der Schützengesellschaft.

Spannend war die Siegerehrung des traditionellen Schießens auf die Johannischeibe. Geschossen wurde mit dem KK-Gewehr auf eine 25 Meter entfernte Holzscheibe, die von Vorjahresgewinnerin Anja Nickl gestiftet wurde. 21 Schützen nahmen am Schießen teil, bei dem drei Ziele festgelegt waren. Glücklicher Gewinner wurde Walter Kellner vor Thomas Birner und Bernhard Lang. Er stiftet die Johannischeibe für 2017.

Für seine Mitarbeit und Verdienste um den Verein wurde Erwin Horn mit der silbernen Vereinsnadel und vom Oberpfälzer Nordgau mit der Nadel in Verbundenheit ausgezeichnet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.